Home 3D-Drucker Fripp Design Picsima 3D Printing: Farbdruck mit Silikon – Update

Fripp Design Picsima 3D Printing: Farbdruck mit Silikon – Update

Das in England beheimatete Unternehmen “Fripp Design and Research” reichte ein Patent für den farbigen 3D-Druck mit Silikone ein.

25.11.2013: Das neu entwickelte Verfahren Picsima 3D-Printing soll den direkten 3D-Druck von farbigen Objekten aus Silikone ermöglichen. Das entwickelte, derzeit noch nicht näher beschriebene Verfahren, soll aus dem “Soft Tissue Protheses Project” der University of Sheffield stammen, bei dem Prothesen aus medizinischen Silikon erzeugt wurden. Das Verfahren soll binnen 12 Wochen entwickelt und ein Patentantrag eingereicht worden sein.

Das Verfahren soll sich hervorragend für den 3D-Druck von Nasen und Augen Prothesen eignen und die Kosten dafür deutlich senken.

Print Your Own Nose: The Future of Prosthetics

Soft tissue prostheses production using 3D colour printing

Anwendungspotential sehen die Entwickler in den Bereichen Medizin, Industrie, Automotiv und Endanwender. Wie das neue Verfahren kommerzialisiert werden soll steht derzeit noch nicht fest.

(c) Picture & Link: Fripp Design+Research

 

16.10.2014: Upadate – Silikon 3D-Druck ohne Stützstrukturen

Fripp Design and Research hat kürzlich ein YouTube Video veröffentlicht, in dem die neue 3D-Druck Technologie von Picsima näher vorgestellt wird. Damit können Teile aus Polymerverbindungen, wie Silikon, Epoxidharze und Acryl für Anwendungen in der Medizin und Nahrungsmittelindustrie ohne Stützstrukturen hergestellt werden.

Während des patentierten Prozesses, über den noch nichts Genaueres bekanntgegeben wurde, wird das Material verfestigt. Es konnten damit Teile kreierten werden die 400 Mikrometer dünn sind und eine Shore-Härte von 10A aufweisen. Zum Vergleich – das flexible Material Tango Black von Stratasys weist eine Shore-Härte von 27A auf. Folgendes Video vergleicht die zwei Materialen:

Picsima vs Stratasys/Objet Connex Tango Black

Das langfristige Ziel des Unternehmens ist es einen kommerziellen 3D-Drucker mit Picsima Technologie auf den Markt zu bringen. Derzeit ist Flipp Design auf der Suche nach Investoren.

 

17.03.2016: Update – Fripp Design erhält UK Patent für Picsima Silikon 3D-Druck

Fripp Design hat bekannt gegeben das Patent für die Picsima Silikon 3D-Druck Technologie erhalten zu haben. Dabei wird eine Katalysator-Komponente in einen Behälter mit Silikonöl gedruckt und härtet so das Objekt aus. Laut dem Entwickler kann für das Verfahren jegliches, auch für das Gießverfahren zugelassene, platinvernetzte Silikon verwendet werden.

Steve Roberts, Director und Miteigentümer von Fripp Design, erklärt:

Tom Fripp and the team were playing around with platinum curing silicone in the office when they all had what I describe as the “light bulb moment.” We realised that we could extrude the catalyst into a bath of silicone oil and catalyst to create three dimensional geometry. It was the combination of 11 years product design experience, being consumers of 3D Printing and learning the chemistry of addition curing silicone that gave us the knowledge and expertise to figure out the IP.”

Das Unternehmen konnte sich mittlerweile Finanzierungen von Innovat UK und Horizon 2020 sichern um das Verfahren weiter zu testen. Außerdem hält Fripp Design weitere Patente, unter anderem das zum 3D-Druck von Silikonobjekten mit unterschiedlichen Härtegraden.

Nach Erhalt des UK Patents, soll das Verfahren nun auch nun für den europäischen, nordamerikanischen und chinesischen Markt patentiert werden.

Picsima Printing Demonstration

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.