Home 3D-Drucker HoneyComb Graphics reicht Patente für neue Methoden zum Farb-3D-Druck ein

HoneyComb Graphics reicht Patente für neue Methoden zum Farb-3D-Druck ein

Das Unternehmen Honeycomb Graphics mit Sitz in Chile hat Videos zu der von ihnen patentierten “Solid Projection Printing” (SPP) Technologie veröffentlicht.

Bereits vor der Gründung durch Andrés Biénzobas in 2011, wurde an verschiedenen Technologien gearbeitet, die das Erstellen von farbige 3D-Objekte ermöglichen.

Eine der entwickelten Methoden beschreibt das Erstellen von 2D Bildern durch das Erzeugen eines 3D Blocks aus hauchdünnen quadratischen oder wabenförmigen Segmenten. Besser veranschaulicht wird der Prozess in folgendem Video:

HONEYCOMB Graphics Producción de Bloque con RadioFrecuencia.

Diese Art der Produktion kann Kunststoffe, Verbundwerkstoffe sowie Holz verarbeiten.

Das Team hat seine Technologie nun auch für den Einsatz im 3D-Druck weiterentwickelt. Durch Experimentieren wurden gleich mehrere potenzielle Methoden für Farb-3D-Druck über FDM-Geräte konzipiert. Das Filament könnte entweder vor oder nachdem es den Extruder erreicht hat mittels CMYK-Prozess gefärbt werden.

Auch könnten verschiedenfarbige Kunststoffpellets zu einer Filamentschnur verarbeitet werden. Diese Methode soll sich aber von jener, die Mosaic Manufacturing mit The Palette entwickelt hat, grundlegend unterscheiden. Bei Biénzobas Methode werden kleinste, 100 bis 200 Mikrometer große Teilchen -- sogenannte Voxel -- aneinandergereiht, um die optische Illusion anderer Farben zu erzeugen (ähnlich dem CMYK Farbprozess). Außerdem wird nur die sichtbare Außenwand des Objekts farbig gedruckt um Farbe zu sparen. Hier ein kurzes Video dazu:

Full color desktop 3Dprinting FDM patent

Weitere Methoden beschreiben die Verwendung von elektrochromischen Polymer, das die Farbe durch äußere elektrische Felder oder Stromfluss ändert, sowie thermochromisches Material, das seine Farbe durch unterschiedliches Temperieren ändert.

Derzeit hat HoneyComb Patente in 78 Ländern weltweit angemeldet. Laut Berichten wurde bereits seit 2007 an einzelnen Prozessen gearbeitet. Erst vor Kurzem aber soll das Unternehmen die nötigen Finanzierungen zur Entwicklung und Realisierung erhalten haben.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.