HP erweitert sein Firmen-Portfolio mit dem mexikanischen Unternehmen Bojä3D

295

Die mexikanische Firma Bojä3D hat sich nun, wie die Unternehmen Forecast 3D und Go Proto zuvor, die Multi Jet Fusion 4200 Plattform von HP zugelegt um Vorreiter dieser Technologie in Mexiko zu werden.

Bojä3D ist nun offiziell HPs erster Kunde in Mexiko, welcher sich die Multi Jet Fusion Plattform zulegt.
Sie bieten nun Druckdienste basierend auf dem HP Jet Fusion 3D-Druckprozess an und versprechen die Lieferung von physischen Teilen bis zu 10-mal schneller und um die Hälfte der Kosten.
Diese Technologie ermöglicht es, Funktionsteile auf der individuellen Voxel-Ebene zu drucken, was dem 3D-Äquivalent eines 2D-Pixels beim traditionellen Drucken entspricht. Es ist jetzt möglich, Teileeigenschaften zu transformieren und Massenanpassungen zu liefern. HP sieht Unternehmen wie Bojä3D als innovative Hersteller, die den 3D-Druck für die Produktion beschleunigen. Bojä3D arbeitet mit anderen Dienstleistern wie Fathom, Forecast3D, Go Proto und anderen zusammen, um HP 3D-Drucksysteme zur Verteilung von 3D-Druckteilen zu installieren.

Multi Jet Fusion 300x220 - HP erweitert sein Firmen-Portfolio mit dem mexikanischen Unternehmen Bojä3D

„Wir freuen uns, die branchenführende 3D-Drucktechnologie, die robusteste Partner-Community und das innovativste Material-Ökosystem hervorzubringen, um die digitale Neuerfindung dieses wichtigen lateinamerikanischen Fertigungsmarktes voranzutreiben“, sagte Marcos Razon, Vize Präsident und General Manager von HP Latein Amerika.

Ziele des Unternehmens

HP hat sein Portfolio bereits mit der Jet Fusion 300/500 Serie erweitert, die schneller als viele andere Lösungen funktionelle Teile in Vollfarbe liefern soll. HP hat eine offene Plattform-Vision und hat kürzlich das weltweit erste Labor auf dem neuesten Stand der Technik eröffnet, um anderen Unternehmen zu helfen, Materialien und Anwendungen für den 3D-Druck zu entwickeln und zu testen. Bojä3D ist das neueste Unternehmen, das dieses Set-Up nutzen und seinen Kunden Teile in Produktionsqualität liefern will.

„Wir machen Multi Jet Fusion zur grundlegenden 3D-Drucktechnologie für unser Unternehmen aufgrund seiner transformativen Qualität, Geschwindigkeit und Kosteneffizienz sowie der Fähigkeit, funktionale Teile auf der gleichen Plattform zu prototypisieren und herzustellen“, erklärt Victor Anaya, Partner und Operations Manager, Bojä3D „Da die Nachfrage nach fortschrittlicher 3D-Drucktechnologie von unseren Kunden in einem breiten Spektrum von Branchen wächst, freuen wir uns, ihnen dabei zu helfen, ihr Geschäft als Mexikos erster Anbieter von HP Jet Fusion-Lösungen neu zu erfinden.“

 

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.