I3D Innovation stellt neue Großformat-3D-Drucker Multi 512 und Multi 600 vor

346

Das französische Startup I3D Innovation stellt mit dem Multi 512 und dem Multi 600 zwei industrielle FDM-Drucker im Großformat vor.

Das 2015 gegründete Unternehmen wurde erstmals vergangenes Jahr über eine Kickstarter Kampagne für den EasyWelder bekannt. Der erste 3D-Drucker wurde aber bereits davor von den Gründern Ludovic Bodet und seinem Vater Jean-Luc in Zusammenarbeit mit dem Forschungzentrum der Süd-Bretagne entwickelt. Nun bringen die beiden Entwickler gleich zwei große FDM-Geräte auf den Markt.

Der Multi 512 verfügt über einen Bauraum von 800 x 800 x 800 mm und der Multi 600 kann Objekte bis zu einer Größe von 820 x 720 x 890 mm bei einer Druckgeschwindigkeit von 300 mm/s fertigen. Die Extruder der beiden 3D-Drucker erreichen eine maximale Temperatur von 480°C, wodurch neben Standardfilament wie ABS und PLA auch technische Materialien inklusive PEEK und ULTEM verarbeitet werden können. Der Bauraum kann auf eine Temperatur von 65°C (Modell 512) bzw. 200°C (Modell 600) aufgeheizt werden, was zur dimensionalen Stabilität der gedruckten Objekte beiträgt.

Multi 512X

Insgesamt drei verschiedenen Materialien kann der Druckkopf in einem Vorgang verarbeiteten. So entstehen mehrfarbige Objekte und Teile aus verschiedenen Materialien. Die flexible Druckbettauflage erleichtert das Entfernen gedruckter Objekte. Gesteuert werden die beiden Geräte über ein Farb-Touch-Display, wobei Dateien entweder über Ethernet, USB oder SD-Karte geladen werden können. Die Drucker werden mit der Software Simplify 3D geliefert.

Beide 3D-Drucker verfügen über ein modulares Design, das auf die Anforderung von Kunden angepasst werden kann. I3D sieht den Einsatz der Großformatgeräte allerdings nicht nur in der Industrie, sondern auch Einrichtungen wie Schulen, Forschungszentren sowie bei 3D-Druckdienstleistern. Derzeit ist eine limitierte Anzahl des Multi 512 (€ 30.000 exkl. Steuern) sowie des Multi 600 (€170.000 exkl. Steuern) erhältlich. I3D plant bis Ende des Jahres den Verkauf weltweit auszuweiten.