Home 3D-Drucker J826: Stratasys neuen Mittelklasse 3D-Drucker

J826: Stratasys neuen Mittelklasse 3D-Drucker

Der 3D-DruckerHersteller Stratasys hat bei der Fachmesse 3DEXPERIENCE World den neuen 3D-Drucker J826 vorgestellt. Die Maschine hat etwa die Hälfte des Preises anderer PolyJet 3D-Drucker der J8-Serie. Die J826 kombiniert laut dem Hersteller Bauteilrealismus, Produktivität und PANTONE Validated Vollfarb-Multimaterial-3D-Druck.

Die J826 wurde für Designer entwickelt und ermöglicht laut Stratasys dank hervorragender Druckqualität äußerst realistische Prototypen zu erstellen. Die Maschine eignet sich besonders für Unternehmen mit Modellbauanforderungen mittlerer Größenordnung. Zu den Zielbranchen zählen Konsumgüter- und Elektronikindustrie, Automobilindustrie sowie Bildungseinrichtungen.

Die als Vollfarb-3D-Drucker der Mittelklasse für Unternehmen konzipierte J826 unterstützt den gesamten Entwurfsprozess durch eintägige Druckabläufe und einfache Nachbearbeitung. Außerdem bietet sie die gleiche Auflösung und Detailgenauigkeit, wie andere 3D-Drucker der Stratasys J8-Serie – mit Modellen, die Form, Material, Farbe und Finish des Endprodukts simulieren.

Das Unternehmen BiologIC Technologies aus Cambridge, Großbritannien, verwendet den 3D-Drucker J826 zur Entwicklung moderner medizinischer Instrumente, die als “Desktop-PC des Gesundheitswesens” bezeichnet werden.

„Unser Aushängeschild der Produktarchitektur wird zu 100 % auf der J826 gedruckt. Es ist daher keine Übertreibung zu behaupten, dass das Produkt – und auch unser Unternehmen – vollständig und ausschließlich durch diesen 3D-Drucker ermöglicht wird”, sagt Gründungsmitglied Nick Rollings. „Die Entwurfsfreiheit, die uns der Vollfarb-Multimaterial-3D-Druck bietet, ermöglicht uns, den Designprozess ohne Einschränkungen zu beschleunigen. Dadurch können wir ultra-realitätsgetreue Bauteile für unseren Prototypenbau erstellen. Hierfür verwenden wir Materialien, die aufgrund ihrer fortschrittlichen Eigenschaften einen vollständigen 3D-Druck unserer medizinischen Instrumente ermöglichen und die Behandlungen nach Fertigstellung des Produkts auf effektive Weise individuell gestalten können.“

„Darüber hinaus ermöglichen die grundlegenden Kosten- und Zeiteinsparungen, die mit der J826 erzielt werden können, die tatsächliche Umsetzung unserer Ideen und einen schnellen Projektfortschritt – es gibt heutzutage keine andere Technologie auf dem Markt, die all diese Anforderungen erfüllt“, fügt Rollings hinzu.

Der 3D-Drucker J826 verwendet die gleichen Hochleistungs-PolyJet-Materialien wie die J850 und erfüllt damit die Anforderungen von Designern und Konstrukteuren. Dies umfasst die gesamte Palette an Texturen, Transparenz mit VeroUltraClear und PANTONE Validated™ Farben1. Zudem bietet es eine universelle Sprache der Farben, die eine zuverlässige, realistische Entscheidungsfindung in jeder Phase des Designprozesses gewährleistet. Dank der vollständigen Unterstützung durch die Software GrabCAD Print™ können die üblichen CAD-Formate (z. B. Solidworks) nahtlos importiert werden.

Der 3D-Drucker J826 ist mit einem Bauraum von 255 mm x 252 mm x 200 mm ausgestattet. Wie bei anderen 3D-Druckern der J8-Serie können die Anwender, dank der großen Kapazität von sieben Materialien, ihre am häufigsten verwendeten Grundharze laden und so Ausfallzeiten im Zusammenhang mit Materialwechsel vermeiden. Mit verschiedenen Druckmodi können Anwender die Geschwindigkeit und Qualität des Drucks je nach Anforderungen anpassen. Dabei kann zwischen High-Quality-Modus und High-Speed-Modus gewählt werden.

Die J826 wird voraussichtlich ab Mai 2020 bestellbar sein. Weitere Informationen über die Leistungsfähigkeit des gedruckten 3D-Realismus für Designer und Konstrukteure finden Sie auf der Website der J8-Serie.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.