Home 3D-Drucker JEOL bringt neues Elektronenstrahl-PBF-System JAM-5200EBM auf den Markt

JEOL bringt neues Elektronenstrahl-PBF-System JAM-5200EBM auf den Markt

Der japanische Hersteller JEOL hat sein neues Elektronenstrahl-Schmelzmetall-AM-System JAM-5200EBM vorgestellt. Das Unternehmen, das sich auf wissenschaftliche Messsysteme (einschließlich Elektronenmikroskope) spezialisiert hat, nutzte sein Know-how bei Elektronenmikroskopen und Elektronenstrahllithografiesystemen für die Halbleiterfertigung, um ein neues EBM-System mit höherer Leistung, höherer Dichte und höherer Geschwindigkeit zu entwickeln.

Darüber hinaus verspricht JEOL durch die verwendete Technik eine Kostenreduzierung und eine Massenproduktion von hochwertigen Teilen mit hoher Reproduzierbarkeit. Das Unternehmen will im ersten Jahr 10 Einheiten verkaufen. Im Fokus stehen Kunden in fortschrittlichen Industriesegmenten wie Luft- und Raumfahrt, industrielle Energieversorgung und Medizinprodukte.

JOEL streicht zwei Features besonders hervor. So hat die „Long Life Cathode“ in der Maschine eine Lebensdauer von über 1.500 Stunden. Das soll die Ausfallzeiten für den Kathodenwechsel deutlich reduzieren. Dies basiert auf der Vakuumtechnologie von JEOL, die bei der Herstellung von Geräten mit Elektronenstrahl entwickelt wurde.

Außerdem wird kein Heliumgas benötigt, da JEOLs System zur Verhinderung von Pulverstreuung das Streuphänomen vermeidet. Dank der heliumfreien Umgebung können nicht nur Teile in einem sauberen Raum zu geringen Kosten hergestellt werden, sondern auch die Oberfläche der Kathode ist weniger anfällig für Beschädigungen, so dass der Elektronenstrahl stabil bleibt. Dadurch kann die Fertigungsqualität bis zum Ende der Lebensdauer der Kathode beibehalten werden.

JEOL Electron Beam Metal AM Machine JAM-5200EBM
close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.