Home 3D-Drucker L1: Carbon bringt neuen 3D-Drucker auf den Markt

L1: Carbon bringt neuen 3D-Drucker auf den Markt

787

Der 3D-DruckerHersteller Carbon präsentiert mit dem L1 einen neuen 3D-Drucker, welcher auf der CLIP-Technologie beruht. CLIP steht hierbei für Continuous Liquid Interface Production. Dabei handelt es sich um ein Verfahren, welches einen schnellen 3D-Druck verspricht.

Den ersten 3D-Drucker stellte das US-Unternehmen mit dem Modell M1 2016 vor. Der Nachfolger M2 folgte im Jahr 2017.

Nun stellte Carbon den L1 3D-Drucker vor. Die neue Hardware wird als End-to-End Manufacturing Solution angepriesen. Der L1 kann in das bisherige System des Unternehmens integriert werden. Der Bauraum des neuen Druckers ist zehnmal so groß wie beim M1 und immerhin fünfmals so groß wie beim M2. Die genauen Daten wurden noch nicht bekannt gegeben, aber der Bauraum des M2 beträgt 189mm x 118mm x 326mm.

Der L1 zielt auf die Produktion von größeren Mengen ab. Als erster Kunde der neuen Hardware wurde Riddell vorgestellt. Riddell ist ein US-Unternehmen, welches auf Sportartikel aus dem Bereich American Football spezialisiert ist. Mit dem neuen Drucker konnte ein Football-Helm hergestellt werden.

Derzeit steht der L1 nur ausgewählten Kunden zur Verfügung. Die Produkte für die Maschine müssen auch extra validiert werden um die Teilequalität zu gewährleisten.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.