Lisa 2: Sinterit stellt neue Version seines Desktop SLS-Druckers vor

1029

Mit Lisa hat das Startup Sinterit 2014 einen erschwinglichen SLS-3D-Drucker für den Desktop vorgestellt. Nun bringt der polnische Hersteller eine verbesserte und größere Version des Gerätes auf den Markt: Lisa 2

In den neuen 3D-Drucker sind mehrere Jahre Erfahrung und somit zahlreiche technologische Verbesserungen geflossen. Laut Sinterit sind der erschwingliche Preis, die einfache Handhabung sowie die Möglichkeit verschiedene Materialien zu nutzen die entscheidenden Vorteile von Lisa 2. Die zweite Version unterscheidet sich maßgeblich in der Bauraumgröße von der kleineren Schwester und bietet bis zu 32 cm Länge in der Diagonale.

„Im Jahr 2014 brachte Sinterit als erstes Unternehmen einen SLS-Drucker in Desktopgröße und damit den erschwinglichsten SLS-Drucker seiner Zeit auf den Markt. Er erschloss mit dem SLS-Desktopdruck ein völlig neues Segment, wodurch diese Technologie endlich allen Branchen zur Verfügung steht und Designern und Ingenieuren unbegrenzte kreative Möglichkeiten bietet. Jetzt geht unser SLS-Expertenteam noch einen Schritt weiter – wir führen ein zweites, noch leistungsfähigeres Gerät ein“, sagt Konrad Głowacki, Mitbegründer von Sinterit.

Lisa1 Lisa2 sinterit sls 3d drucker - Lisa 2: Sinterit stellt neue Version seines Desktop SLS-Druckers vor
Lisa 1 & Lisa 2

Stickstoffkammer für größere Materialvielfalt

Dank einer Stickstoffkammern können Anwender nun mit einem größeren Materialportfolio experimentieren. Laut Michał Grzymała-Moszczyński, Mitbegründer von Sinterit und Verantwortlicher für F&E, sind Kunden mit den verfügbaren Pulvern zwar zufrieden, jedoch auch an neuen Optionen interessiert. Die Stickstoffkammer schafft eine Umgebung in der mögliche andere Materialien getestet werden können.

Verbesserte Hard- und Software

Mehrere Verbesserungen der Hardware ermöglichen einen noch zuverlässigeren Druck. Die neue Software Sinterit Studio 2018, die von ehemaligen Google-Mitarbeitern entwickelt wurde, bietet zudem maximale Automatisierung und garantiert eine noch bessere Anwendererfahrung bei allen Prozessen. Die umfassende Systemlösung beinhaltet außerdem einen Sandstrahler und ein Sieb.

„Mit unseren kostengünstigen und einfach zu verwendenden Geräten können Sie andere, einschränkende 3D-Technologien hinter sich lassen und hochwertige SLS-Drucke direkt auf Ihrem Desktop herstellen“, sagt Paweł Szczurek, Geschäftsführer von Sinterit.

sinterit lisa2 sls 3d drucker desktop1 - Lisa 2: Sinterit stellt neue Version seines Desktop SLS-Druckers vor
Komplettsystem: Lisa 2 mit Sandstrahler und Sieb

Materialien

Die Druckmaterialien umfassen die starken und chemikalienbeständigen Kunststoffe Nylon PA12 und Flexa Black – TPU für gummiähnliche Anwendungen. Mit Lisa 2 führt das Unternehmen auch das neue Flexa Grey mit verbesserter Elastizität sowie PA11 mit erhöhter Chemikalien- und Temperaturbeständigkeit ein.  

sinterit lisa2 sls 3d drucker desktop2 1 - Lisa 2: Sinterit stellt neue Version seines Desktop SLS-Druckers vor

 

Verfügbarkeit & Preis

Der Sinterit Lisa 2 wird ab September 2018 (Vorbestellungen bereits über die Webseite des Herstellers möglich) zu einem Preis von € 11.990 sowie einen Paketpreis für das komplette System von € 13.990 in Europa verfügbar sein.

Sinterit – Go Forward!

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.