Home 3D-Drucker LumiPocket: DLP 3D-Drucker um 300 Euro – Update: Indiegogo-Kampagne gestartet

LumiPocket: DLP 3D-Drucker um 300 Euro – Update: Indiegogo-Kampagne gestartet

2. Oktober 2014 – Letztes Jahr hat der Italiener Davide Marin den DLP 3D Drucker LumiFold bei dem Crowdfunding-Portal Indiegogo präsentiert. Der kleine Drucker wurde mit 15.600 Dollar finanziert.

Nach der Erfolgreichen Finanzierung wurde das Unternehmen LumiIndustries gegründet um den 3D-Drucker weiter zu entwickeln. Nachdem vor fünf Monaten die ersten LumiFold 3D-Drucker fertig waren, präsentiert das Unternehmen mit LumiPocket schon den Nachfolger.

Der neue DLP 3D-Drucker ist im Format kleiner, aber die Baugröße des Druckers (90 x 90 x 90mm) bleibt gleich. Die Auflösung beträgt 0,05 mm und das Gerät soll sehr benutzerfreundlich gestaltet sein.

Der LumiPocket arbeitet wie sein Vorgänger mithilfe der Stereolithografie Technologie, bei der ein flüssiges, UV-empfindliches Photopolymer mithilfe einer Lichtquelle zu einem 3D-Objekt ausgehärtet wird.

Offiziell wird der Drucker dieses Wochenende bei der Maker Faire Rome vorgestellt. In den nächsten Tagen soll auch wieder eine Indiegogo-Kampagne für das Gerät starten. Der Anfangspreis wird 300 Euro betragen.

5. Oktober 2014: Indiegogo-Kampagne gestartet

Gestern ist die Indiegogo-Kampagne für den LumiPocket gestartet. Insgesamt will LumiIndustries 50.000 Dollar über diese Aktion auftreiben. Für die ersten 20 Besteller gibt es den LumiPocket für 379 Dollar. Ansonsten kosteen die 3D-Drucker über die Indiegogo-Kampagne 399 Dollar (ohne Projektor).

Die Aktion läuft noch bis zum 18. November 2014.

LumiPocket: affordable, easy to use, high quality portable 3D printer

(C) Picture: LumiIndustries

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schick uns eine Nachricht.