Home Lifestyle & Kunst Hackathon im Metropolitan Museum of Art in New York

Hackathon im Metropolitan Museum of Art in New York

Am 1. und 2. Juni 2012 war es so weit. Das Team von MakerBot und alle Interessierten starteten einen sogenannten Hackathon im Metropolitan Museum of Art in New York. Kunstwerke wurden digitalisiert und auf 3D-Drucker repliziert

Das Metropolitan Museum of Art (Met) in New York ist das größte Kunstmuseum der Vereinigten Staaten und besitzt eine der bedeutendsten kunsthistorischen Sammlungen der Welt.

Das Team um MakerBot veranstaltete aus diesem Grund eine zweitägige Veranstaltung, einen Hackathon, bei welcher Kunstwerke digitalisiert wurden und mit Hilfe der neuesten Generation von den MakerBot 3D-Druckern, MakerBot Replicator, gedruckt wurden.

Wir waren vor Ort und konnten den Profis über die Schulter schauen. Todd Blatt zeigte uns wie er den “Seated Bodhisattva Maitreya” (“Buddha of the Future”) gescannt und nachbearbeitet hat.
Den Scan realisierte er mit einem einfachen Android-Handy. Er schoss insgesamt 200 Fotos mit seinem Smartphone von der Skulptur. Danach wurden die Bilder mit Autodesk 123D Catch zu einem 3D-Modell umgewandelt. Das fertige Modell kann bei Thingiverse heruntergeladen werden.
Todds Buddha ist eines von über 40 Modellen, welche im Rahmen des Hackathon erstellt wurden und die man sich derzeit von Thingiverse herunterladen kann.

In der Met stellte MakerBot mehrere Replicator zur Verfügung auf welchen die fertigen Modelle ausgedruckt werden konnten.

http://vimeo.com/43888773
Fotos vom Hackathon:
Todd Blatt bei der Arbeit
Todd Blatt bei der Arbeit
Eine Skulptur wird gerade im Replicator gedruckt
Eine Skulptur wird gerade im Replicator gedruckt

MakerBot Replicator in der Met

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.