Home 3D-Drucker MakerBot Thingiverse Developer bietet APIs für Entwickler

Thingiverse Developer bietet APIs für Entwickler

Mit der Thingiverse API öffnet MakerBot nun die Türen für Software Entwickler.

Die für Entwickler zur Verfügung gestellten Thingiverse APIs, ermöglichen die Erstellung von Applikationen die direkt mit der beliebten Plattform für 3D-Modelle interagieren können. So könnten beispielsweise Apps entwickelt werden, die 3D-Modelle von Thingiverse laden oder darauf speichern können. Das Öffnen von Schnittstellen für Entwickler ist ein beliebter Schritt um Dienstleistungen oder Communities durch Applikationen fremder Entwickler noch populärer zu machen. Auch 3D Systems Cloud Printing Service Cubify veröffentlichte kürzlich eine eigene API um Kunden über ein Provisionsmodell zu generieren.

Thingiverse’s API opens our universe of downloadable 3D Things to the developer community.

  • Create apps to browse, mash up, and contribute to our library of more than 30,000 Things.
  • Develop the next great tool for our community of designers, engineers, makers, and all-around geniuses.
  • Use our JavaScript API to create apps embedded within Thingiverse.

(c) Picture & Link: Thingiverse Developer

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelAR-15 Magazin aus dem 3D-Drucker übersteht 50 Schüsse
Nächsten ArtikelFelixPrinters Felix 1.5 3D-Drucker
Johannes Gartner is the founder and issuer of 3Druck.com and 3Printr.com. He is an assistant professor at the Johannes Kepler University in Austria and a post-doctoral researcher at Aalto University, Finland. He conducts research in the area of additive manufacturing and has several lecture positions in domestic and foreign universities.