Home 3D-Drucker Mcor IRIS enspricht internationalem Farbstandard für Farbgenauigkeit von 3D-Drucken

Mcor IRIS enspricht internationalem Farbstandard für Farbgenauigkeit von 3D-Drucken

Mcor Technologies hat angekündigt, dass der farb 3D-Drucker Mcor IRIS nun der erste 3D-Drucker mit dem International Color Consortium (ICC) Profil ist.

Dieses Profil stellt sicher, dass der 3D-Drucker die Farben genau dem Industriestandard entsprechend wiedergibt, so, wie sie in den Aufnahmen eines Fotografen, Ingenieurs oder Designers, in einem CAD-Modell oder in einer bildlichen Darstellung zu sehen sind. Ohne das ICC-Profil übersetzen 3D-Drucker die eingehenden in maschinenspezifische Farben, wodurch unbeabsichtigte Veränderungen bei den vom 3D-Drucker wiedergegebenen Farben entstehen.

Sie können jeden Kreativ- oder Marketingfachmann fragen: Farbgenauigkeit ist wichtig“, sagte Dr. Conor MacCormack, Mitgründer
und CEO von Mcor Technologies Ltd. “Deshalb gibt es auch den Standard, und wir sind der erste Hersteller von 3D-Druckern, der diesen übernimmt. Überall auf der Welt ist nun einmal ein Gramm, ein Gramm oder ein Meter, ein Meter, da es ein internationales Büro für Maß und Gewicht gibt. So wird das Logo eines Unternehmens auf dem Bildschirm eines Computers aufgrund unseres ICC-Profils genau die gleichen Farben haben, wie ein mit dem Mcor IRIS gedrucktes 3D-Modell. Das Ergebnis ist ein echtes What-You-See-Is-What-You-Get (WYSIWYG) [Was du siehst, ist was du bekommst] Erlebnis.

Das ICC ist eine internationale Organisation für Farbmanagement, und das Mcor ICC-Profil ist für die geräteunabhängigen Farben der Commission Internationale de L’Eclairage, Internationalen Beleuchtungskommission (CIE) kalibriert. Die CIE-Farben sind standardisierte, weltweit anerkannte Referenzen für Monitore sowie Ein- und Ausgabegeräte.

Jeder Drucker ohne standardisiertes Farbprofil wird sehr wahrscheinlich leicht abweichende Farben drucken“, erklärte MacCormack. “Das Drucken ohne dieses Profil ist wie das Ausmalen eines Wohnzimmers ohne ein Farbmuster des Herstellers. Wir sind der einzige Hersteller von 3D-Druckern, der ein solches besitzt.

Das ICC-Farbprofil ist in die neueste Version der SliceIT-Treibersoftware des Unternehmens eingebettet. Mcor kündigte ebenfalls ein
noch besseres Anwendererlebnis an, da Designdateien jetzt sofort bei ihrem Eintreffen druckreif gemacht werden. Die neue automatische
Software für Dateireparatur ist in jedem Mcor 3D-Drucker installiert und entfernt versteckte Geometrien, die den 3D-Druck von anspruchsvollen Modellen erschweren. “Dies löst ein Problem, mit dem die CAD-Branche schon seit Jahren kämpft“, sagte MacCormack. “Wir
haben damit unser Ziel einer Ein-Klick-Lösung erreicht, die jede STL-Datei geometrisch druckfähig macht.

Diese und andere heute vorgestellten Funktionen folgen nur kurz nach der Ankündigung der Verdoppelung der Druckgeschwindigkeit mit den
Matrix 300+ und IRIS 3D-Druckern durch Mcor.

(c) Picture & Link: Mcor Technologies

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.