Home 3D-Drucker MoonRay: Neuer DLP 3D-Drucker von SprintRay – Update: Jetzt auf Kickstarter

MoonRay: Neuer DLP 3D-Drucker von SprintRay – Update: Jetzt auf Kickstarter

SprintRay, ein Startup mit Sitz in Los Angeles, wird den MoonRay DLP 3D-Drucker Ende April auf Kickstarter vorstellen.

22.04.2015: Besucher der 3D Print Week in New York letzte Woche konnten bereits einen ersten Blick auf das Desktop-Gerät basierend auf DLP Technologie werfen. Mittels UV Projektor härtet MoonRay ein flüssiges Photopolymer Schicht für Schicht aus und erreicht dabei eine Auflösung von 100 Mirkrometer (X/Y Achse) sowie 20-100 Mikrometer (Z Achse). Der Projektor soll im Vergleich zu anderen nicht nur ruhiger laufen, sondern durch seine niedrigere Temperatur auch länger halten.

Technische Spezifikationen:

  • Technologie: UV Digital Light Processing (DLP)
  • Bauraum: 12,7 cm x 8,1 cm x 22,9 cm
  • Gerätegröße: 28,1 cm x 38,1 cm x 50,8 cm
  • Auflösung: 100 Mikrometer (X/Y Achse)
  • Schichthöhe: 20 – 100 Mikrometer (Z Achse)
  • Dateiformat: STL
  • Druckgeschwindigkeit: 1,78 cm/Stunde
  • Druckmaterial: UV Resin

MoonRay_DLP_3d_printer_3d_Drucker1

Der Verkaufspreis für den MoonRay soll um die $ 3.500 (ca. € 3.250) betragen, jedoch wird er über das Early Bird Special der Kickstarter Kampagne ab 28. April für nur $ 2.499 (ca. € 2.320) erhältlich sein. Das dazugehörige Resin wird für $ 60 (ca. € 56) pro Liter angeboten.

MoonRay is coming to Kickstarter.

 

28.04.2015: Update – MoonRay jetzt auf Kickstarter

Heute hat die Kickstarter Kampagne für den MoonRay DLP 3D-Drucker begonnen. Zum jetzigen Zeitpunkt wurde schon beinahe die Hälfte des Ziels von $ 100.000 erreicht.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.kickstarter.com zu laden.

Inhalt laden

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
QuelleSprintRay
Vorherigen ArtikelHP und Microsoft machen gemeinsame Sache für einen Nachfolger zum STL Dateiformat
Nächsten ArtikelRapid.Tech – Additive Manufacturing in allen Facetten auf der 12. Erfurter Kongressmesse
Doris lebt als begeisterter Maker seit vielen Jahren nach dem DIY Prinzip. Über diese Bewegung hat sie die Anfänge des Consumer 3D Printing live und aktiv miterlebt und schließlich auch Ihre Begeisterung für industrielle AM-Technologien kennengelernt. Doris lebte längere Zeit in Bristol (UK) und ist nun hauptberufliche Chefredakteurin von 3Printr.com.