Home 3D-Drucker Nexa3D stellt den schnellsten SLA 3D-Drucker auf der Formnext 2018 vor

Nexa3D stellt den schnellsten SLA 3D-Drucker auf der Formnext 2018 vor

Das kalifornische (USA) Unternehmen Nexa3D möchte mit ihrer Serie NXE 400 und NXE 200 neue Geschwindigkeitsmaßstäbe für SLA Drucker setzen. Bei der Formnext 2018 stellen sie das erste Mal die neuen Maschinen vor. Stereolithographie (SLA) ist ein Verfahren, welches sehr filigrane Strukturen aus Harz herstellen kann, welche für die Herstellung von Prototypen oder Miniaturmodelle eingesetzt werden können.

Nexa3D wirbt mit dem Versprechen, sechs Mal schneller als herkömmliche SLA Drucker zu sein und einen Zentimeter pro Minute drucken zu können. Der NXE 400 (49.950 US Dollar) hat ein Bauvolumen von 16 Liter. Der kleinere Drucker NXE 200 besitzt ein Volumen von 7 Liter und kostet 19.950 US Dollar.

Avi Reichental, Mitbegründer und Vorstandsvorsitzender von Nexa3D, sagt: „Wir sind begeistert, stolz und demütig das Team zu sein, dass die Geschwindigkeits-, Größen- und Kostenbarrieren durchbricht, die die Wachstumsraten unserer Branche seit Jahrzehnten bremsen. Eine Entwicklung, die von Endbenutzern, strategischen Partnern, Wiederverkäufern und Investoren gleichermaßen hoch geschätzt wird.“

Kooperation mit XYZprinting

Stereolithographie ist ein komplexes Verfahren, bei dem der Bauraum mit einem lichtempfindlichen Harz gefüllt wird. Durch einen Beamer wird die Unterseite des Bauraums beleuchtet und überall wo das Licht auf das Harz trifft, erhärtet es. Das Model wird angehoben und neues harz läuft in die Zwischenräume, damit eine neue Schicht gedruckt werden kann. Aufgrund von Fließ- und Härteeigenschaften des Harzes ist das Verfahren in seiner Geschwindigkeit begrenzt. Nexa3d hat viel Zeit und Geld in die Weiterentwicklung gesteckt und mehrere Technologien patentieren lassen. Der LSPc (Lubricant Sublayer Photocuring) ist ein Zusatz, damit das Harz schneller aushärtet und mit einer neuen LED Matrix konnte das Verfahren weiter verschnellert werden.

Nexa3D: Upgrade. Additive. Manufacturing.

Um ihr Produkt schneller auf den Markt zu bringen, haben sie eine Kooperation mit dem großen taiwanesischen 3D-DruckerHersteller XYZprinting gestartet. Das Unternehmen wird einen Drucker mit der Technologie unter dem Namen XYZPrinting MfgPro1600 xPF vertreiben. Nexa3D hat zusätzlich einen Drucker für einen großen Hersteller von Dentalmaterialien (BEGO) entwickelt, welche auch nicht unter der eigenen Marke verkauft wird.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.