Home 3D-Drucker Open Source / Eigenbau 3M Japan bietet selbstklebendes Druckbett

3M Japan bietet selbstklebendes Druckbett

Die Wahl des richtigen Druckbetts beschäftigt jeden Besitzer eines FDM/FFF 3D Druckers.

Der Chemie- und Industriegigant 3M arbeitet bereits an Materialien, wie dem Industriekunststoff PTFE. Nun kann man auch auf das Know How von 3M zurückgreifen um andere Materialien zu verarbeiten, zumindest in Japan.

Von Klebstoff, Haarspray, Bluetape, Glasplatten, Kaptontape und speziellen Produkten, wie LokBuildFleks3D oder GeckoTek gibt es unzählige Möglichkeiten auf die gedruckt werden kann. Nun vertreibt 3M ein Druckbett in Japan über Amazon.

Das selbstklebende Kunststoffblatt lässt sich einfach auf auf dem Druckbett auftragen. Die sehr fein gerippte Oberfläche soll ABS und PLA besser haften lassen und Warping vermeiden. Dabei sollen sich jedoch Objekte gut ablösen lassen ohne zu brechen. Das 3M Druckbett ist nur 0,1mm dick und kann leicht wieder von dem 3D Drucker lösen.

Werbevideo auf Japanisch:

Der Preis von knapp 2000 Yen entspricht zirka 18€. Bis das Druckbett bei uns verfügbar ist, können wir nur über Qualität des Produkts mutmassen.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.