Home 3D-Drucker Paladin: SLA-Drucker von Panda 3D um 299 Dollar

Paladin: SLA-Drucker von Panda 3D um 299 Dollar

Das chinesische Team von Panda 3D stellt auf der Crowdfunding-Seite den SLA-3D-Drucker Paladin vor.

Bisher setzen die meisten günstigen 3D-Drucker auf das FDM-Verfahren. Hierbei wird geschmolzenes Material Schicht für Schicht aufgetragen um ein 3D-Objekt zu erstellen. Mittlerweile gibt es aber auch billige Drucker, die andere Verfahren verwenden. So auch der neu Drucker von Panda 3D.

Paladin setzt auf das SLA-Verfahren. Bei diesem Verfahren wird ein lichtaushärtender Kunststoff von einem Laser in dünnen Schichten ausgehärtet und damit das 3D-Objekt aufgebaut. Bei dem Drucker von Panda 3D wird als Lichtquelle ein 405nm 28-LED 1080p Screen verwendet.

Der Drucker hat eine XY Auflösung von 50 Mikrometer und eine Z-Auflösung von 10 Mikrometer. Die Bauraumgröße beträgt 130 x 73 x 150 mm. Die Druckgeschwindigkeit beträgt 60 Millimeter pro Stunde. Die Premium-Version des Druckers, der etwas teurer ist, hat zusätzlich eine Auto Leveling Funktion und kann das Material automatisch auffüllen.

Unterschied zwischen Paladin und Paladin Air2>

Paladin 3D-Drucker

Preis und Verfügbarkeit

Der Preis des Basis-Drucker, Paladin Air, startet bei Kickstarter ab 299 US-Dollar. Die Version mit Auto Leveling und Auto Refilling gibt es ab 359 Dollar.

Der Versand erfolgt weltweit und soll ab April 2019 ausgeliefert werden. Das Team von Panda 3D wollte mit der Kampagne auf Kickstarter 50.000 Dollar einsammeln. Das Ziel konnte leicht erreicht werden, mittlerweile wurden über 65.000 Dollar eingenommen.

Videopräsentation des 3D-Druckers

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schick uns eine Nachricht.