Home 3D-Drucker Peopoly stellt Mask Stereolithography 3D-Drucker Phenom vor

Peopoly stellt Mask Stereolithography 3D-Drucker Phenom vor

Peopoly, ein Startup aus Hongkong, hat mit Phenom einen neuen 3D-Drucker vorgestellt. Dabei handelt es sich um das bisher größte und schnellste Systems des Herstellers. Das Unternehmen setzt bei der Maschine auf die Mask Stereolithography (MSLA).

Erst im Januar hat Peopoly mit Moai 200 einen neuen SLA-Drucker präsentiert. Hierbei handelt es sich um eine Weiterentwicklung von Moai, der 2017 seine Premiere bei der Crowdfunding-Plattform Kickstarter feierte.

Mark Peng, einer der Mitbegründer von Peopoly, erklärte, dass der neue Phenom im Gegensatz zu den Moai-Druckern größer sowie schneller ist. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern arbeitet der Phenom mit einem sogenannten MSLA-Verfahren. Dieser LCD+LED-Ansatz ist bei größeren Objekten schneller als ein herkömmlicher SLA-Druck. Hierbei wird immer die gesamte Schicht in einen Durchgang ausgehärtet und nicht – wie bei SLA üblich – punktuell.

Peopoly setzt hier eine angepasste Lichtmaschine, welche eine bessere Lichtverteilung ermöglicht sowie ein Kühlsystem, um die Druckergebnisse zu verbessern und gleichzeitig die Lebensdauer der Maske, welche für das MSLA-Verfahren bvenötigt wird, zu verlängern.

Der Phenom hat ein Bauvolumen von 276 x 155 x 400 mm und ein modulares Design. Zusätzlich wurde eine Filmverarbeitungstechnik integriert, welche die Haftung zwischen dem ausgehärteten Harz und der Harzwanne reduziert. Dadurch wird letztlich die Druckqualität eines Modells verbessert.

Darüber hinaus hat Peopoly für dieses neue System Harze entwickelt, die eine hohe Schlagfestigkeit und Hochtemperaturbeständigkeit aufweisen.

Der Preis des Geräts wird mit $1799 USD angegeben.

Technische Eigenschaften

TechnologieMSLA
Bauraum276 x 155 x 400mm
Auflösung72μm – 20μm
Material Deft Resin von Peopoly
Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.