Home 3D-Drucker RIZE 2XC: US-Hersteller präsentiert neuen Composite-3D-Drucker

RIZE 2XC: US-Hersteller präsentiert neuen Composite-3D-Drucker

Das US-3D-Druckunternehmen RIZE aus Massachusetts hat einen neuen Composite-3D-Drucker, den RIZE 2XC, vorgestellt. Das neue System ist das erste Produkt, das im Rahmen der RIZIUM-Allianz, einer Zusammenarbeit von RIZE mit Unternehmen der Branche zur Verbesserung der Sicherheit und Nachhaltigkeit des 3D-Drucks.

Der RIZE 2XC 3D-Drucker ist ein System, welches weniger als 5000 US-Dollar kostet. Es ist in der Lage, robuste funktionelle Komponenten aus einer Reihe von RIZIUM-Hochleistungspolymeren und Verbundwerkstoffen herzustellen. Bei der Maschine selbst handelt es sich um ein Dual-Extrusionssystem des südkoreanischen Herstellers Sindoh, das für das RIZIUM-Portfolio von RIZE an Materialien in Ingenieurqualität, die als recycelbar, feuchtigkeitsbeständig, leicht zu verarbeiten und emissionsfrei vermarktet werden, neu entwickelt und angepasst wurde.

Die beiden Extruder des 3D-Druckers sind jeweils mit gehärteten Materialien und Verbundwerkstoffen kompatibel. Für eine optimale Nutzung empfiehlt RIZE die Verwendung eines Extruders für seine RIZIUM-Verbundwerkstoffe und -Polymere und den anderen Extruder für den RIZIUM-Support, ein speziell entwickeltes Trägermaterial mit ausgezeichneter Druckbarkeit und minimaler Nachbearbeitung.

Der neue 3D-Drucker erweitert das Hardware-Portfolio von RIZE, zu dem auch der einfarbige Multimaterial-Desktop-3D-Drucker RIZE One und das Vollfarb-Multimaterial-Desktop-System XRIZE gehören. Im vergangenen Oktober erhielt der RIZE One als erster 3D-Drucker die UL 2904 GreenGuard-Zertifizierung für Sicherheit und geringe Emissionen. Emissionen und damit verbundene Sicherheitsfragen waren eine der Prioritäten von RIZE.

Der neue RIZE 2XC ist zwar nicht GreenGuard-zertifiziert, basiert aber auf den gleichen Prinzipien wie die bisherigen Systeme von RIZE, d.h. es werden keine flüchtigen organischen Verbindungen (VOCs) beim Druckprozess emittiert. Das Unternehmen erklärt, dass der 3D-Drucker in einer Reihe von Umgebungen, einschließlich zu Hause oder im Büro, sicher verwendet werden kann.

Der neue Composite-3D-Drucker, der einen Einführungspreis von 3.995 US-Dollar auf dem US-Markt und 3.995 Euro in Europa hat, wird ab 30. Juni 2020 über das RIZE-Händler-Netzwerk erhältlich sein.

Eine Übersicht aller 3D-Drucker von Sindoh finden Sie in unserem 3D-Drucker-Verzeichnis.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.