Home 3D-Drucker Rize One der erste 3D Drucker, der keine Nachbearbeitung benötigt

Rize One der erste 3D Drucker, der keine Nachbearbeitung benötigt

Wie aus dem Nichts stellte gestern Rize Inc ihr erstes Produkt, den Rize One 3D Drucker vor. Das Unternehmen verspricht das für die Objekte die der Rize One fertigt keine Nacharbeit notwendig ist.

Das Team von Rize besteht fast zur Gänze aus 3D Druck Veteranen von Z Corporation, einer der Pioniere im 3D Druck, welches später von 3D Systems gekauft wurde. Weitere Teammitglieder waren ehemals bei Objet tätig, das Unternehmen welches später mit Stratasys fusionierte.

©2016 Jon Chomitz Photography
©2016 Jon Chomitz Photography

Das Besondere an dem neuen 3D Drucker von Rize ist, dass dieser zwischen der notwendigen Support Struktur und dem Objekt eine Lösung aufträgt. Damit lassen sich die Strukturen einfach und schnell per Hand, ganz ohne Werkzeug, entfernen. Weiteres Nachbearbeiten ist nicht mehr notwendig.

Weiters kann der Rize One das weiße Filament einfärben und so Muster auf die Objekte zeichnen. Der Rize One bietet einen Bauraum von 300x200x150mm und arbeitet mit einer maximalen Schichtstärke von 250 microns.

Einige Beispiele von Objekten, die mit dem Rize One erstellt wurden:

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.