Home 3D-Drucker Rostock 3D-Drucker aus IKEA Teilen gebaut

Rostock 3D-Drucker aus IKEA Teilen gebaut

Mithilfe von Teilen eines Ikea Kastens erstellte der User “Turi” einen 3D-Drucker im Rostock Format.

Mithilfe von Teilen eines zerlegten Ikea Kastens, einem RAMPS 1.4 Board, ein Arduino Mega und ein Computernetzteil baute der findige Entwickler einen funktionsfähigen Delta 3D-Drucker.

Das erste Delta /Rostock 3D-Drucker Design stammt vom Entwickler Johann Rocholl, der seinen ersten 3D-Printer letztes Jahr auf Thingiverse präsentierte. Seither haben einige andere dieses Konzept weiterentwickelt und weitere Variationen des 3D-Printers vorgestellt. Beim Rostock / Delta Design wird der Extruder nicht über ein Schienensystem, sondern mithilfe von drei Armen bewegt. Die drei Arme werden dabei durch jeweils einen Motor angesteuert, die gemeinsam den Druckkopf in alle drei Dimensionen bewegen können.

Neben diesen Drucker, wurden bereits folgende Rostock/Delta Projekte veröffentlicht: DeltaprintrKossel Clear Delta 3D PrinterRepRap SimpsonAluminatus TridentOpenBeam Kossel ProQuantum DeltaRappiDelta, Delta TowerRepRap Austria RostockDelta MakerRostock Max DeltaDelta Robot und Delta Robot Mini. Auch RichRap arbeitet derzeit an einem Rostock Delta Projekt.

(c) Picture & Link: Turi Accciatore

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.