Home 3D-Drucker Royee II – Großer Delta 3D-Drucker von Royee Technology

Royee II – Großer Delta 3D-Drucker von Royee Technology

Das chinesische Startup Royee Technology hat sich mit dem Online-Händler 3DFilamenta zusammengeschlossen um den Delta 3D-Drucker Royee II auf den Markt zu bringen.

Gründer des Unternehmens Kevin Lv möchte das Gerät mit einer Höhe von 1,13 Metern weltweit vertreiben. Im geschlossenen Bauraum von 260 mm Durchmesser und 420 mm Höhe kann die Temperatur über die Steuerung kontrolliert und angepasst werden. Weiters verfügt das Gerät über ein 3-Lagen-Filtersystem, welches das Austreten von eventuell giftigen Dämpfen in die Umgebung eliminieren soll. Der Druckvorgang kann über die eingebaute Kamera und Wifi Anschluss fern-überwacht werden.

Die automatische Druckbett-Ausrichtung erleichtert die Bedienung des Plug&Play Geräts und bunte LED Lichter sorgen für ein lebhaftes Disco-Ambiente.

Technische Spezifikationen:

  • Gerätegröße: 447 mm Basis, 1126 mm Höhe
  • Bauraum: 260 mm Durchmesser, 420 mm Höhe
  • Maximales Volumen: 7098 cm3
  • Druckbett: beheizt, automatische Ausrichtung
  • Filament: 1,75 mm – PLA, ABS, PETG, PVA, PC, PA, Flexible
  • Extruder/Düse: 0,4 mm – E3DV6 optimiert
  • XY Auflösung: 0,05 mm
  • Z Auflösung: 0,25 mm
  • Druckgeschwindigkeit: 5-200 mm/s (empfohlen: 50-90 mm/s)

Der Preis des Delta 3D-Druckers beläuft sich auf € 1.767,00. Derzeit kann der Royee II vorbestellt werden, die Produktion wird allerdings erst Anfang März starten.

Royee II Delta 3D Printer LED Disco+Real Sound (Big Huge Print Volume)
Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Quelle3D Filamenta
Vorherigen ArtikelSprechstunde Leichtbau: Chancen und Risiken für Industrie durch Additive Fertigung
Nächsten ArtikelPrintThis4Me: Neues 3D-Drucker Netzwerk
Doris lebt als begeisterter Maker seit vielen Jahren nach dem DIY Prinzip. Über diese Bewegung hat sie die Anfänge des Consumer 3D Printing live und aktiv miterlebt und schließlich auch Ihre Begeisterung für industrielle AM-Technologien kennengelernt. Doris lebte längere Zeit in Bristol (UK) und ist nun hauptberufliche Chefredakteurin von 3Printr.com.