Home 3D-Drucker Skyrora entwickelt mit Skyprint 2 den „größten hybriden 3D-Drucker in Europa“

Skyrora entwickelt mit Skyprint 2 den „größten hybriden 3D-Drucker in Europa“

Skyrora, ein privater Raketenhersteller mit Sitz in Edinburgh, hat den nach eigenen Angaben größten hybriden 3D-Drucker in Europa entwickelt.

In den letzten Jahren boomen die privaten Raumfahrtunternehmen. Die Firmen setzen häufig auf 3D-Druck-Technologie, um die Entwicklung ihrer Raketen zu beschleunigen und zu verbessern. Zusätzlich kommt in den meisten Fällen auch eine Kostenersparnis hinzu.

Eines dieser Unternehmen ist das schottische Start-up Skyrora. Laut eigenen Angaben hat die Firma mit Skyprint 2 den größten hybriden 3D-Drucker Europas gebaut. Die Maschine soll im zweiten Quartal 2022 in Betrieb gehen. Ziel ist es, dass mit dem 3D-Druck großformatige Raketentriebwerksteile mit einer Länge von bis zu 2,3 m hergestellt werden. Die Maschine baut auf dem zuvor entwickelten Skyprint 1 auf und wird sowohl Metall-3D-Druck (Directed Energy Deposition Verfahren) als auch herkömmliche CNC-Fräsfunktionen im selben Arbeitsbereich bieten.

Nach Angaben von Skyrora wird der Skyprint 2 die Prozesskomplexität drastisch reduzieren und gleichzeitig die Produktionskosten und Druckzeiten im Vergleich zu anderen Metall-3D-Druckern um etwa 30 % senken.

Nach Angaben von Skyrora wird Skyprint 2 mit Inconel kompatibel sein, einer Superlegierung auf Nickelbasis, die für ihre hohe Festigkeit, hervorragende Korrosionsbeständigkeit und Stabilität bei hohen Temperaturen bekannt ist. Das Metall ist eine der bevorzugten Optionen für hochbelastete Hochtemperaturteile in Branchen wie der Luft- und Raumfahrt und macht den Großteil von Skyroras Raketentriebwerkskomponenten aus.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelImaginarium vertreibt Builder 3D-Drucker jetzt in Indien
Nächsten ArtikelVelo3D liefert den ersten Sapphire XC 3D-Drucker aus
David ist Redakteur bei 3Druck.com.