Stratasys präsentiert Objet260 Dental 3D-Drucker

443

Am LMT Lab Day in Chicago stellt Stratasys eine Reihe neuer Lösungen für Zahnlabore vor, um diese dabei zu unterstützen ihr Angebot zu erweitern und gleichzeitig Produktionszeiten zu reduzieren und Kosten zu senken. Kernstück dieser neuen Produkte ist der Objet260 Dental 3D-Drucker, ideal für mittelgroße Dentallabore.

Der neue Stratasys Objet260 Dental 3D-Drucker arbeitet mit der PolyJet Triple-Jetting Technologie. Das System ist in der Lage mit drei verschiedenen Materialien auf einer Bauplattform zu drucken. Hergestellt werden können neben Dental-Modellen auch Bohrschablonen und Vorrichtungen für andere Anwendungen. Im Einzel-Material Modus arbeitet das Gerät mit höchster Produktionsleistung und sehr materialsparsam.

Neues Material

Neben dem 3D-Drucker präsentiert Stratasys auch ein neues Material für Dentalanwendungen. MEDFLX625 ist ein biokompatibles, flexibles Material für zahn- und kieferorthopädische Behandlungen. Mit den PolyJet Multi-Material 3D-Druckern lässt es sich mit festeren biokompatiblem Materialien kombinieren.

Pop-Out Part Technologie

stratasys objet 260 3D Drucker zahnschienen - Stratasys präsentiert Objet260 Dental 3D-Drucker

Mit der neuen Pop-Out Part (PoP) Technologie stellt Stratasys ein Verfahren für einen einfachen und effizienten Arbeitsablauf bei der Entfernung von Stützmaterial vor, speziell bei durchsichtigen Zahnschienen, auch Aligners genannt. Mit dem PoP Prozess lassen sich bis zu 500 Teile pro Stunde nachbearbeiten. Die Lösung ist speziell für Anwendungen mit hohem Produktionsvolumen gedacht.