Home Medizin Exoskelet aus dem 3D-Drucker ermöglicht Kind die Arme zu bewegen

Exoskelet aus dem 3D-Drucker ermöglicht Kind die Arme zu bewegen

Die zweijährige Emma Lavelle, leidet an einer angeborenen Gelenksteife (Arthrogrypose). Mithilfe eines Exoskelet aus einem Stratasys 3D-Drucker kann sie nun wieder die Arme bewegen.

06.08.2012- Die Muskel- und Bewegungsdefizite der kleinen Emma, werden nun durch ein speziell angepasstes Kunststoff-Kostrukt aus dem 3D-Drucker, kompensiert. Mithilfe der 3D-Drucktechnik konnte eine ältere Version eines stationären Wilmongton Robotic Exoskeleton (WREX) im Alfred-I.-duPoint-Kinderspital in Delaware angepasst und eine mobile und leichtere Version mit einem Stratasys 3D Printer erzeugt.

3D-Printed "Magic Arms"

Die Flexibilität der 3D-Drucker, ermöglichen neben der erstmaligen Erstellung, nun auch eine einfache Änderung an die zukünftige körperliche Entwicklungen des Mädchens.

(c) Picture & Links: Stratasys / DuPont-Kinderspital

 

Update 28.01.2013 –  Exoskeleton wurde für „Design of the Year 2013“ nominiert. 

via Stratasys

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.