Home 3D-Drucker Stratasys Stratasys stärkt Material-Entwicklung mit Kauf von Interfacial Solutions

Stratasys stärkt Material-Entwicklung mit Kauf von Interfacial Solutions

Stratasys Ltd. (NASDAQ: SSYS), eines der führenden Additive Manufacturing Unternehmen, hat am 4. April 2014 in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass es die Firma Interfacial Solutions übernehmen wird.

Das Unternehmen Interfacial Solutions, welches in Wisconsin beheimatet ist, forscht an Platsik Filament, welche sich für FDM-3D-Drucker eignen. David Reis, der Geschäftsführer von Stratasys, erklärte, dass die Expertise von Interfacial Solutions im Bereich Kunststoff und Filament verwendet wird um die eigenen FDM-Plattformen zu fördern. Hier gehört auch MakerBot dazu. Das Unternehmen für Einsteiger-3D-Drucker wurde letzte Jahr im Sommer von Stratasys gekauft.

Der Deal soll im zweiten Quartal von 2014 abgeschlossen sein.

(C) Picture: Stratasys

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelIKOS – Das „Lego“ des 21ten Jahrhunderts – erfolgreiches Kickstarter Projekt
Nächsten ArtikelAuthentise öffnet „Spotify“ für 3D-Modelle
David ist Redakteur bei 3Druck.com.