Home 3D Drucker selbst bauen Student baut günstigsten 3D-Drucker aus Schaumpappe

Student baut günstigsten 3D-Drucker aus Schaumpappe

Ein amerikanischer Student hat mit Schaumpappe (Foamcore) wohl den derzeit günstigsten 3D Drucker der Welt gebaut. Er erstellte aus dem Baustoff, der normalerweise für Modelle verwendet wird, einem Messer und Klebstoff ein CNC Gehäuse das Materialkosten von nur 90$ verursachte. Einen ersten Testdruck bewerkstelligte  das günstige Konstrukt übrigens erfolgreich mit Pudding. Das Projekt kann auf dieser Webseite bewundert werden.

Foto: Screenshot von: http://web.mit.edu/imoyer/www/portfolio/foamcore/index.html

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelAston Martin entwickelt mithilfe von Stratasys Fortus Dimension 3D-Drucker (Update)
Nächsten ArtikelMakerBot Industries
Johannes Gartner is the founder and issuer of 3Druck.com and 3Printr.com.