Home 3D-Drucker Thought3D stellt Filamenttrockner Drywise vor

Thought3D stellt Filamenttrockner Drywise vor

Das 3D-Druck-Unternehmen Thought3D, das auch durch den 3D-Klebestift Magigoo bekannt ist, hat den Filamenttrockner Drywise vorgestellt.

Hygroskopische FDM-Filamente neigen dazu, sofort nach dem Öffnen erhebliche Mengen an Feuchtigkeit aus der Umgebung aufzunehmen, die das Material im Laufe weniger Stunden bis Tage druckunfähig machen kann. Einige Materialien müssen sogar vor dem ersten Gebrauch getrocknet werden, da sie bereits einen hohen Feuchtigkeitsgehalt aufweisen.

Feuchtigkeit in Filamenten kann zu sichtbaren Artefakten während des Drucks führen, einschließlich schlechter Oberflächenbeschaffenheit, Fadenbildung und Tropfenbildung. Das kann auch zu Druckfehlern führen und die mechanischen Eigenschaften des gedruckten Teils beeinträchtigen. Daher müssen feuchtigkeitsempfindliche Materialien vor dem Druck getrocknet werden. Ohne spezielle Lagerung oder Vorbehandlung kann sich die Druckqualität jedoch auch während des Drucks merklich verschlechtern, insbesondere bei längeren Druckvorgängen.

Drywise ist ein eigenständiges Gerät, das in Verbindung mit einem 3D-Drucker verwendet wird, um während des Druckens hygroskopische Filamente in Echtzeit zu trocknen. Nach einem Trocknungszyklus von weniger als 50 Minuten für die erste Portion Filament kann der Benutzer das frisch getrocknete Filament drucken.

Um dem entgegenzuwirken, greifen die meisten 3D-Druckeranwender auf die Trocknung des Filaments in Öfen und auf Materialstationen zurück, welche die Aufnahme von zusätzlicher Feuchtigkeit reduzieren. In anderen Fällen werden entweder sperrige und teure handelsübliche Produkte verwendet oder, um Geld zu sparen, behelfsmäßige Boxen mit Trockenmittel gebastelt. Das alles ist umständlich und kann mehrere Stunden Trocknungszeit in Anspruch nehmen.

Thought3D will mit seiner neuen Lösung Drywise Schluss mit dem Rätselraten beim 3D-Druck von hygroskopischen Materialien. Das Device benötigt nur 40-90 Minuten, um eine Portion Filament vorzubehandeln und es auf die besten Druckbedingungen zu bringen, bevor der 3D-Druck beginnen kann. Ein Inline-Trocknungsdesign stellt sicher, dass lange 3D-Drucke immer mit konsistentem, auf optimale Druckbedingungen getrocknetem Material gedruckt werden.

Drywise beta kostet 1499 Euro und kann auf der drywise-Website vorbestellt werden. Ein Modell für Filament mit 2,85 Durchmesser wird voraussichtlich im Februar 2022 und ein Modell für Filament mit 1,75 Durchmesser im Juli 2022 ausgeliefert. Die aktuellen Versionen der Drywise-Inline-Trockner werden für das Trocknen von Nylon und Nylon-Verbundstoffen kalibriert. Die gleichen Modelle werden später im Jahr 2022 für Hochtemperaturmaterialien aufgerüstet.

Die Maschinen sind zunächst nur in der EU erhältlich und werden ab Juli 2022 auf den US-Markt ausgeweitet. Eine begrenzte Anzahl von Vorbestellungen ist mit einem Einführungsrabatt von 15 % erhältlich. Für eine Vorbestellung ist eine Anzahlung von 300 € zu leisten, der Rest wird kurz vor der Auslieferung fällig.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.