Tobeca 3D Printer: neuer mobiler RepRap 3D-Drucker

519

Der neue kompakte und faltbare 3D-Drucker „The Tobeca“ wurde in Frankreich entwickelt.

Der Tobeca basiert auf dem RepRap Projekt und verwendet die Fused Filament Fabrication (FFF) Technologie.

Der 3D-Drucker kann in einem mitgelieferten Koffer eingeklappt werden und eignet sich so für eine mobile Verwendung.

Tebeca-3d-Drucker- portabel kompakt mobil

Technische Spezifikationen:

  • Bauraumgröße: 200 x 200 x 220 mm
  • Unterstütze Materialien: PLA, ABS, hybrid wood / plastic, Nylon, flexible PLA (Durchmesser: 3mm)
  • Layer Stärke: 0.10mm bis 0.30mm
  • Druckgeschwindigkeit: 50mm/s bis 120mm/s
  • Druckkopf: 0,5 mm
  • Druckbett: 3mm Aluminium , beheizbar
  • Gerätegröße: 440x414x175mm (geschlossen) / 440x414x430mm (geöffnet)
  • Gewicht: 10 kg
  • Anschlüsse: USB
  • Software: Repetier Host , Firmware: Marlin
  • Dateiformate: .STL, GCODE
  • Kompatibilität: Windows XP, 7, 8 (x86 und x64), Linux Ubuntu und Debian (x86 und x64), Mac OS
  • Stromversorgung:  220V AC to 12V DC 120W
  • Sonstiges: LED Beleuchtung, Kühler

Die Bauanleitung wurde via Github veröffentlicht.

Ein Eigenbauset kann ab €699, ein fertig Zusammengestelltes Modell ab €899 erworben werden. Die Lieferzeiten betragen etwa 2-4 Wochen.

Es existieren bereits einige Projekte die es sich zum Ziel gesetzt haben einen mobilen 3D-Drucker zu bauen. So existiert bereits der Deezmaker Bukito, das PopFab Multitool, der Portabee 3D Printer, der FoldaRap und der Tantillus 3D Drucker.

(c) Pictures & Link: RepRap Diffusion

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.