Ultimaker präsentiert S5 Desktop 3D-Drucker mit großem Bauraum

1722

Der Hersteller Ultimaker erweitert sein Portfolio an Desktop 3D-Druckern um den Ultimaker S5 und präsentiert diesen erstmals auf der Hannover Messe diese Woche. Das neue Gerät verfügt über einen größeren Bauraum und soll noch verlässlichere Druckergebnisse liefern, sowohl im Prototyping als auch in der Werkzeugfertigung und für fertige Produkte.

Der Ultimaker S5 verfügt über einen Bauraum von 330 x 240 x 300 mm und ist mit einem optimierten Touch-Display für die Steuerung und Statusinformation an der Vorderseite ausgestattet. Der Dual-Extruder ist mit einem verbesserter Filamentzufuhr mit Sensor ausgestattet, welcher dafür sorgt, dass der Druckvorgang pausiert wird, sobald das Material zu Ende geht.

ultimaker s5 3d drucker 3d printer - Ultimaker präsentiert S5 Desktop 3D-Drucker mit großem BauraumVerbessertes Druckbett-Leveling garantiert eine perfekte erste Schicht und gleicht das Bett auch während des gesamten Druckvorgangs aus. Zudem verfügt das neuste Modell auch Fronttüren für einen geschlossenen Bauraum. Verarbeitet werden können verschiedenste Materialien – von PLA bis hin zu technischen Filamenten aus Nylon, PC oder TPU.

 

Tough PLA & Ultimaker App

Das Unternehmen stellt zudem zwei weitere Produkte vor, die den professionellen 3D-Druck zugänglicher und die Integration in den Arbeitsablauf einfacher machen sollen.

Mit Tough PLA bringt Ultimaker ein neues technisches PLA Filament auf den Markt, welches für den 3D-Druck von größeren Objekten für Prototyping und den Werkzeugbau optimiert wurde. Das Material soll nach der Verarbeitung eine stärkere Schichthaftung ohne Warping gewährleisten.

ultimaker s5 3d drucker 3d printer materialien - Ultimaker präsentiert S5 Desktop 3D-Drucker mit großem Bauraum

Die Ultimaker App ermöglicht es Anwendern den Druckprozess über ihr Smartphone oder Tablet zu überwachen. Dabei werden Benachrichtigungen verschickt, sobald der Druckvorgang abgeschlossen ist oder das Gerät Wartung benötigt. Die kostenlose App wird ab 15. Mai für Android und iOS verfügbar sein und ist mit der Ultimaker 3 Serie sowie dem Ultimaker S5 kompatibel.

Technische Spezifikationen S5

  • Technologie: FFF
  • Druckkopf: Doppelextruder
  • Bauraum: 330 x 240 x 300 mm
  • Gerätegröße: 495 x 457 x 520 mm
  • Gewicht: 20,6 kg
  • Filament: 2,85 mm
  • Schichthöhe: 20 bis 600 µm (je nach Düse – 0,25 bis 0,8 mm)
  • XYZ-Genauigkeit: 6,9/6,9/2,5 µm
  • Baugeschwindigkeit: <24 mm3/s
  • Druckbett: beheizbar bis 140°C, Glas (Aluminium ab Herbst 2018)
  • Materialien: optimiert für PLA, Tough PLA, Nylon, ABS, CPE; CPE+, PC, TPU 95A, PP, PVA, Breakaway (Materialien von Drittherstellern werden unterstützt)
  • Düsentemperatur: 180 – 280°C
  • Verbindung: WLAN, LAN, USB Port
  • Software: Ultimaker Cura, Cura Connect
  • OS: MacOS, Windows, Linux
  • Dateiformate: Cura – STL, OBJ, X3D, 3MF, BMP, GIF, JPG, PNG/ G, GCODE, GCODE.gz, UPF
Introducing the Ultimaker S5