Home 3D-Drucker WASP präsentiert 3D-Drucker für industrielle Anwendungen und neue Extruder

WASP präsentiert 3D-Drucker für industrielle Anwendungen und neue Extruder

Das italienische 3D-Druck-Unternehmen WASP wird auf der MECSPE 2017, einer Referenzmesse der produzierenden Industrie die vom 23. bis 25. März in Parma stattfindet, seine neue Serie an industriellen 3D-Druckern sowie zwei neue Extruder für Filament präsentieren.

Neben dem DeltaWASP 4070 Industrial, dem DeltaWASP 3MT Industrial sowie den Spitfire und Zen Extrudern wird auch die neuste Version des DeltaWASP 2014 Turbo vorgestellt.

DeltaWASP 2040 Turbo2

Der DeltaWASP 2040 Turbo2 soll im Gegensatz zu seinem Vorgänger für einen präziseren und verlässlicheren 3D-Druckprozess sorgen. Zusätzlich zum neu integrierten 32bit-Board  kann das Gerät nun mit zwei Extrudern arbeiten. Das neue Schiebeschlitten-System wurde hinsichtlich Geschwindigkeit und Genauigkeit ebenfalls verbessert und der geschlossene Bauraum besser isoliert um Temperaturen für technische Materialien halten zu können.

DeltaWASP 4070 Industrial

Im Vergleich zum Standard-Modell besteht die Industrial-Version des DeltaWASP 4070 aus Metall und verfügt über einen beheizten Bauraum mit Belüftung, der nach außen hin isoliert ist. So kann die Temperatur im Inneren besser stabil gehalten werden während die Gräuschkulisse während des Druckvorgangs nach außen hin gedämpft wird. Das Gerät ist außerdem mit neuer Mechanik und einem integrierten System ausgestattet, das in warmer Umgebung arbeiten kann. Dadurch lassen sich mit dem 3D-Drucker auch technische Materialien, die einen beheizten Bauraum benötigen, verarbeiten.

DeltaWASP 3MT Industrial

Die industrielle Version des DeltaWASP 3MT besteht ebenfalls aus einem Metallrahmen und verfügt über einen geschlossenen Bauraum um jegliche Vibrationen während des Druckvorgangs zu vermeiden. In dem größeren Bauraum lassen sich Objekte mit der gleichen Präzision wie bei der kleineren Version realisieren. Ausgestattet mit einem Pellet-Extruder können größere Teile mit einer 3 mm Düse gedruckt werden. Es kann aber auch Filament für Extruder mit 0,4 mm, 0,7 mm und 1,2 mm verwendet werden.

Neue Extruder: Spitfire & Zen

Spitfire Extruder

WASP hat auch zwei neue Filament-Extruder entwickelt. Spitfire kann bis zu 30 m Filament pro Stunde verarbeiten, während der duale Zen Extruder Multi-Material-Druck ermöglicht und mit einem Reinigungssystem ausgestattet ist. Zusätzlich verfügt der Zen Extruder über ein System zur Steuerung der Düsenhöhe.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.