Home 3D Objekte WASP rückt 3D-Druck von Häusern einen Schritt näher mit Balken aus Stahlbeton

WASP rückt 3D-Druck von Häusern einen Schritt näher mit Balken aus Stahlbeton

Das Team des World Advanced Saving Projects (WASP) rückt seiner Vision von 3D-gedruckten Häusern einen Schritt näher. Mit dem BIGDELTA, einem 3D-Drucker mit 4 Metern Höhe, wurde ein Balken aus Beton ausgedruckt. 

Ziel des italienischen Projekts war es ursprünglich die Häuser aus nachhaltigen, natürlichen Materialien wie Erde und Ton zu drucken. WASP hat diesen ambitionierten Ansatz erstmal beiseite gelegt und sich auf derzeit einsatzbereite Materialien für seine 3D-Drucker konzentriert. Denn immerhin soll der sparsame Einsatz von Beton aufgrund der freien Formgestaltung die entstehenden Co2 Verschmutzung bereits auf die Hälfte reduzieren.

WASP hat einen seiner BIG DELTA 3D-Drucker an Professor Domenico Asprone und sein Team von der Universität Federico II in Neapel geschickt. Dort wurde in Zusammenarbeit mit dem Konsortium von Stress, einem High-Tech Viertel für nachhaltige Baukonstruktion, sowie der Universität von Pavia, ein System zum 3D-Druck von stahlverstärkten Betonkonstruktionen entwickelt.

STRESS – STAMPA 3D – per materiali da costruzione

Domenico Asprone erklärt: ”This new technology promises to streamline the forms and save material, thus lightening the reinforced concrete elements and reducing costs and environmental impacts. The possibility to obtain complex shapes then, paves the way to new uses of reinforced concrete beyond the conventional ones, with aesthetic properties and design.”

Laut Marco Iuorio vom Stress Consortium ermöglicht der 3D-Druck geschwungene und hohle Elemente, die über traditionelle Methoden nur aufwendig und kostspielig zu realisieren wären.

WASP_3d_printer_house1_concete_beam
BIGDELTA WASP

Im Labor soll die 3-meter-lange Balkenkonstruktion nun getestet werden. Dabei wird auch die mechanische Leistung des neuen verstärkten Betonmaterials genau unter die Lupe genommen.

Dem “Haus der Zukunft”, wie WASP es nennt, ist man hiermit nun wieder einen Schritt näher gekommen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.