Home 3D-Drucker WASP stellt Möbel mit neuem DeltaWASP Pellet 3D-Drucker her

WASP stellt Möbel mit neuem DeltaWASP Pellet 3D-Drucker her

WASP hat vergangenes Monat die Unterzeichnung einer Vereinbarung für den 3D-Druck eines nachhaltiges Wohnbauprojekts bekannt gegeben. Die Möbel für die 3D-gedruckten Häuser könnten zufolge der letzten Neuigkeiten vom World Advanced Saving Projekt aus dem DeltaWASP Pellet stammen. 

Die neue 3D-Drucker Reihe des italienischen Herstellers soll Möbel und andere größere Alltagsprodukte durch die Verwendung von Pellets kostengünstig produzieren. Jeder DeltaWASP Pellet wird als Sonderanfertigung mit unterschiedlichen Bauraumgrößen hergestellt.

WASP Gründer Massimo Moretti erklärt, dass WASP von Beginn an  daran interessiert war, Hilfsgüter selbst herstellen zu können:

“Since the beginning WASP has been interested in self production of relief goods. So WASP’s development and innovation have been proceed in that direction. A good printer, accurate and speedy, able to print a product rendering is an interesting result for the industrial field and Design World, but a printer that could make directly the final product could be utilized in digital handcraft and other jobs. These are the bases of what we named Maker Economy.”

Um Objekte mit größeren Dimensionen drucken zu können, entwickelte WASP Düsen mit Durchmessern zwischen 4 und 10 mm. Wie der Name des 3D-Druckers bereits verrät, verarbeitet dieser Pellets. Im Vergleich zu Filament sind Pellets mit um die € 3 pro kg eine weitaus günstigere Materialoption. Der Extruder des DelaWASP Pellets verarbeitet die Pellets direkt und kann um die 10 kg Material innerhalb von 8 Stunden drucken.

In einer der ersten Testphasen für das neue Gerät, wollte WASP nützliche aber gleichzeitig elegante Produkte drucken. Ihr kreatives Team an Designer hat dazu Tische, Stühle und Hocker entworfen. In Zusammenarbeit mit dem Studenten und Praktikanten Giulio Buscaroli, hat WASP seine erste Reihe an Sesselmodellen produziert.

“We are very proud of our results and we expect further evolution. We’re materializing a new model of development based on common knowledge“, erklärt Moretti.

Der DeltaWASP Pellet soll in Kürze erhältlich sein. WASP richtet sich mit dem Gerät vor allem an FabLabs die an der Produktion von individuellen Möbeln interessiert sind.

Timelaps Video vom Druckvorgang:

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
QuellePressemeldung WASP
Vorherigen ArtikelMinistry of Supply setzt am Weg zur besten Kleidung auf 3D Druck
Nächsten ArtikelNeuer Roboze One +400 3D-Drucker verarbeitet auch hochtemperaturbeständige Kunststoffe
Doris lebt als begeisterter Maker seit vielen Jahren nach dem DIY Prinzip. Über diese Bewegung hat sie die Anfänge des Consumer 3D Printing live und aktiv miterlebt und schließlich auch Ihre Begeisterung für industrielle AM-Technologien kennengelernt. Doris lebte längere Zeit in Bristol (UK) und ist nun hauptberufliche Chefredakteurin von 3Printr.com.