Home 3D-Drucker Xiaomi könnte in den Einsteiger 3D Drucker-Markt einsteigen

Xiaomi könnte in den Einsteiger 3D Drucker-Markt einsteigen

Der chinesische Hersteller Xiaomi könnte, genau wie den Smartphone-Markt, den 3D Drucker-Markt erobern.

Über GizmoChina wurden Bilder verbreitet, die einen Delta FFF 3D Drucker mit dem bekannten MI Logo des Herstellers. Dieser erinnnert an das Design des Pirate3D Buccaneer, der es nie auf den Markt geschafft hat oder dem Tiko, der zumindest schon ausgeliefert wird.xiaomi-3d-printer

Jedoch dürft der MI 3D Drucker auf eine Delta-Struktur aufbauen. Sicher ist aber, dass es bei dem Prototypen um einen FFF 3D Drucker geht. Also würde das Gerät passend zu dem Portfolio des Herstellers an Consumer gerichtet sein.

Die Smartphone-Industrie wurde durch den Einstieg von Xiaomi zwar nicht auf den Kopf gestellt aber verändert. Wenn der Hersteller auch noch in den 3D Drucker-Markt kommt könnte ihm ein ähnlicher Erfolg wie XYZprinting, welcher 2015 mit den weltweiten Auslieferungen von 3D-Druckern geführt hat, drohen.

Beide Hersteller, Xiaomi und XYZprinting, zielen auf den Einsteiger- und Consumer-Markt. Diese Strategie macht Herstellern mit sehr hochwertigen Produkten, wie Ultimaker oder MakerBot Druck, vor allem was den Preis angeht. Dies könnte langfristig gut für die Anwender werden. Vorausgesetzt der MI 3D Drucker wird überhaupt vertrieben.

 

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.