Home 3D-Drucker ZMorph stellt 3 neue Aufsätze für den All-in-One 3D-Drucker vor

ZMorph stellt 3 neue Aufsätze für den All-in-One 3D-Drucker vor

Der polnische 3D-DruckerHersteller ZMorph stellt drei neue Aufsätze für seinen gleichnamigen All-in-One 3D-Drucker vor. Neben den bislang elf verschieden Aufsätzen zum Drucken, Fräsen und Schneiden sowie einen 3D-Scanner stehen nun auch noch weitere zur Verfügung, die erstmals auf der Maker Faire in New York City präsentiert wurden.

Der neue und verbesserte CNC-Fräsen Aufsatz ist mit einem eigenen Motor ausgestattet und soll im Vergleich zur bisherigen Version mit Dremel-Halterung leistungsfähiger sein.

zmorph_cnc_3d_printer_toolhead

 

Der überarbeitete Pasten-Extruder punktet mit einfacherer Handhabung und Reinigung. Gedruckt werden können damit Lebensmittel wie Schokolade und Cremen als auch dickere Materialien wie Keramik.

Zmorph_paste_extruder_3d_printer_food

 

Der wohl interessanteste neue Aufsatz ist ein 3D-Druck Extruder zum Mischen von zwei verschiedenen Filamenten. Damit können einerseits zweifarbige Ausdrucke produziert werden, indem die Materialien nacheinander extrudiert werden. Andererseits lässt sich das Mischverhältnis zweier Farben festlegen um so eine neue Farbe zu kreieren. Steuern lassen sich die verschiednen Aufsätze mit der Voxelizer Software von ZMorph.

Zmorph_mixing_extruder_3d_printer_toolhead

ZMorph 2.0S personal fabricator

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.