Home Industrie Sebastian Wolters CEO der Staramba GmbH im Interview

Sebastian Wolters CEO der Staramba GmbH im Interview

Staramba eröffnet mit seinem 3D Body Scanner Franchise die Möglichkeit überall auf der Welt 3D Figuren zu erstellen und verkaufen. Ausserdem kann man mit seinen Stars gemeinsam ausgedruckt werden.

„Me in 3D“ bietet 3D Figuren für Kunden, mit „My Star in 3D“ kann man Figuren seiner Idole zu sich nach Hause holen und mit „Me & my Star in 3D“ kombiniert man diese zwei. Ich hatte das Vergnügen Sebastian Wolters, den CEO von Staramba, zu interviewn und mehr über die Hintergründe des Unternehmens herauszufinden.

Staramba

(Jakob) – Mit Staramba beginnt ihr eine ganz neue Art von 3D gedruckten Selfies. Mit dem eigenen Idol abgebildet werden ist für viele sicher sehr spannend. Wie seid ihr auf diese Idee gekommen und warum hat an dies bisher noch niemand gedacht? 😉
(Sebastian) – Als wir letztes Jahr im Sommer gestartet sind hatten wir zunächst zwei Produkte: die sogenannten 3D Selfies von normalen Leuten und die Stars, hier vornehmlich im Bereich Sport. Wir haben dann aber sehr schnell erkannt, dass man aus diesen beiden Produkten ein drittes viel spannenderes Produkt konfigurieren kann: me & my Star, d.h. ich als Fan kann mich gemeinsam mit meinem Lieblingsstar Arm in Arm drucken lassen. Hier sind wir einzigartig, da es wirklich sehr schwer ist, mit den Stars ins Geschäft zu kommen, hier haben wir aber eine Expertise und die richtigen Kontakte. Ausserdem ist unsere Qualität so überzeugend, das diese auch Türen öffnet.

Sebastian Wolters, CEO von Staramba

Ich stelle es mir sehr schwer vor an die 3D Daten für die Superstars zu kommen. Scannt ihr die Leute selbst ein oder greift ihr hier auf einen Partner zurück?
Wir scannen die Stars alle selber, In Europa und in den USA. Wir müssen dies auch, da die Stars natürlich sehr sensibel sind mit ihrer Person, und den daraus resultierenden Dateien, die als immaterielle Wirtschaftsgüter natürlich missbraucht werden und leicht geteilt und verbreitet werden könnten.

Staramba World
Filialen und Franchise Partner auf der ganzen Welt

Wir in der Redaktion würden Staramba als Madamme Tussauds des 3D Drucks bezeichnen. Wo seht ihr euch auf dem umkämpften Markt der 3D gedruckten Actionfiguren?
Zunächst sehen wir unsere Produkte nicht als Actionfiguren, sondern als Sammlerstücke und hochwertiges Merchandising. Und wir sind es letztendlich, die den Fan zusammen mit seinem Star als fotorealistisches einzigartiges Produkt kreieren können. Wir sind letztendlich mit allen wichtigen Lizenzgebern im Gespräch bzw. schon in Partnerschaft. Hier sehen wir uns als einzigen Premiumanbieter, der den Wunsch nach personalisierbaren Produkten in dem genannten Bereich nachkommen kann.

Staramba StarsDanke für die Insights, die dieses Interview gibt!

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.
QuelleStaramba