Home Forschung & Bildung 3D-Druck mit Metall: ORNL entwickelt AI-Software für die Echtzeit-Überwachung

3D-Druck mit Metall: ORNL entwickelt AI-Software für die Echtzeit-Überwachung

Forscher des Oak Ridge National Laboratory haben eine Software mit künstlicher Intelligenz für 3D-Pulverbettdrucker entwickelt, mit der die Qualität von Teilen in Echtzeit bewertet werden kann, ohne dass teure Charakterisierungsgeräte erforderlich sind.

Der Algorithmus, der den Spitznamen Peregrine trägt, bewertet die Qualität von Teilen während der Produktion und stellt eine kostengünstige Alternative zu Charakterisierungsgeräten dar. Das Programm ist Teil des umfassenderen „digital thread“ des ORNL, der die Daten in jedem Schritt des Herstellungsprozesses genau verfolgt und analysiert. In den Fabriken der Zukunft glaubt das ORNL-Team, dass ihr Algorithmus als Qualitätskontrollmethode für selbstkorrigierende Maschinen eingesetzt werden könnte.

Um die in früheren Forschungen beobachteten Einschränkungen zu überwinden, entwickelte das ORNL-Team eine neuartige Convolutional Neural Network (CNN)-Architektur. Die Computer-Vision-Technik verwendet einen speziell entwickelten Algorithmus, um die Pixelwerte der während des Druckvorgangs aufgenommenen Bilder sorgfältig zu untersuchen.

Die Peregrine-Software verwendet einen benutzerdefinierten Algorithmus, der Pixelwerte von Bildern verarbeitet und dabei die Zusammensetzung von Kanten, Linien, Ecken und Texturen berücksichtigt. Wenn Peregrine eine Anomalie entdeckt, die sich auf die Qualität des Teils auswirken kann, warnt es automatisch die Bediener, damit Anpassungen vorgenommen werden können.

Die komplette Arbeit der Forscher wurde in dem Paper „Layer-wise anomaly detection and classification for powder bed additive manufacturing processes: A machine-agnostic algorithm for real-time pixel-wise semantic segmentation“ veröffentlicht.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelPhrozen stellt neuen kostengünstigen 3D-Drucker Sonic Mini 4K vor
Nächsten ArtikelAutomatische Entfernung von Stütztstrukturen bei 3D-gedruckten Teilen mit Deep Learning
David ist Redakteur bei 3Druck.com.