Home Forschung & Bildung 3D-Druck-Paper Übersicht: 3D-gedrucktes Metamaterial und mehr

3D-Druck-Paper Übersicht: 3D-gedrucktes Metamaterial und mehr

Wöchentlich erscheinen etliche wissenschaftliche Papers über die additive Fertigung. Jeden Tag stellen wir solche wissenschaftliche Ergebnisse bei 3Druck.com in eigenen Artikel vor. Am Ende der Woche wollen wir nun auch Studien vorstellen, die es ansonsten nicht in unsere Berichterstattung geschafft hätten.

Ingenieure ermöglichen aktive Kühlung und RF-Kommunikation mit neuem 3D-gedrucktem Metamaterial

Ein Team von US-Forschern hat mithilfe des 3D-Drucks ein neuartiges, hochgradig konfigurierbares Metamaterial mit veränderbaren thermischen und elektromagnetischen Eigenschaften geschaffen.

Die Ingenieure unter der Leitung der Doktorandin Urmi Devi von der North Carolina State University ließen sich nach eigenen Angaben von den Gefäßnetzen in lebenden Organismen inspirieren. Durch den 3D-Druck von Netzwerken aus winzigen venenähnlichen Hohlröhren konnte das Team mehrere Eigenschaften des zusammengesetzten Metamaterials steuern, wenn verschiedene Flüssigkeiten durch das Gefäßsystem gepumpt wurden.

Weitere Einzelheiten der Studie sind in dem Papier mit dem Titel „A Microvascular-Based Multifunctional and Reconfigurable Metamaterial“ zu finden. Mitverfasser sind Jason Patrick, Urmi Devi, Kurt Schab, et al.

Wissenschaftler entwickeln mit Düsentreibstoff betriebene Wärmetauscher mit 3D-Drucktechnologie

Forscher der RMIT-Universität in Australien haben eine Reihe von 3D-gedruckten Kühlvorrichtungen entwickelt. Diese könnten ein Schlüssel zur Lösung eines der größten Probleme des Hyperschallflugs sein.

Bei den 3D-gedruckten Katalysatoren handelt es sich im Wesentlichen um Wärmetauscher aus Metall, die mit synthetischen Mineralien, den sogenannten Zeolithen, beschichtet sind. Sie sind kostengünstig zu drucken und leicht zu skalieren und verwenden Düsentreibstoff als Kühlmittel, um die Temperatur ihrer Umgebung zu kontrollieren. Das Forscherteam ist der Ansicht, dass dieser Fortschritt möglicherweise das Problem der Überhitzung bei Hochtemperaturanwendungen wie dem Hyperschallflug lösen könnte.

Weitere Einzelheiten der Studie sind in dem Papier mit dem Titel „Zeolites on 3D-printed open metal framework structure: metal migration into zeolite promoted catalytic cracking of endothermic fuels for flight vehicles“ zu finden. Mitverfasser sind Suresh Bhargava, Roxanne Hubesch, Selvakannan Periasamy, et al.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen Artikel3D Systems übernimmt Oqton für 180 Millionen US-Dollar
Nächsten ArtikelForward AM erhält TÜV-Zertifizierung für 3D-Druck von Teilen mit Lebensmittelkontakt
David ist Redakteur bei 3Druck.com.