Home 3D Objekte 3D-Drucker helfen bei der Aufklärung von Verbrechen – Update: US Polizei verwendet...

3D-Drucker helfen bei der Aufklärung von Verbrechen – Update: US Polizei verwendet 3D-Scanner

Einige Beispiele, demonstrieren die Einsatzmöglichkeiten von 3D-Drucker zur Aufklärung von Verbrechen. 

15.06.2013 – Einem Nikkei News Bericht zufolge, soll die Polizei in Tokio bereits 3D-Drucker zur Modellerstellung von Tatorten verwenden (siehe Bild rechts oben). Anhand der Modelle, soll sich der Verlauf eines Verbrechens besser verstehen und aufklären lassen.

(c) Picture & Link: Nikkei

US Forensic Abteilung experimentiert mit 3D-Druck

Die “University of Alabama at Birmingham”, untersuchte die Einsatzmöglichkeiten von 3D-Drucker für forensische Einsätze. So wurde mithilfe eines 3D-Scanners, ein digitales Modell eines Fussabdrucks erstellt und auf einem 3D-Drucker produziert. Den Forschern nach, könnten künftig die digitalen Modelle mithilfe eines Computers mit einer Datenbank abgeglichen werden.

Kriminalität Aufklärung 3D -Drucker

(c) Picture & Link: UAB.edu

Künftig könnte der Einsatz in forensischen Abteilungen wie in dieser CSI New York Folge aussehen:

3D Printer in CSI : New York


Identifizierung von Schädelknochen mithilfe von 3D-Druck

2011 wurde der Totenkopf eines unbekannten Soldaten mithilfe einer Rekonstruktion via 3D-Drucker identifiziert. Mithilfe dieser Technik, lassen sich auch Gewaltverbrechen aufklären. Auch ein Totenkopf eines Besatzungsmitglieds der 1545 gesunkenen “Mary Rose” wurde mithilfe von 3D-Drucktechnologie, sowie der Hilfe des schwedischen Spezialisten Oscar Nilsson in Zusammenarbeit mit der Swansea University rekonstruiert. Der Knochen wurde dabei mithilfe eines 3D-Scanners sowie eines 3D-Druckers dupliziert und händisch mit Muskel und Haut versehen.

How to print a skull…

How to reconstruct a 500-year-old face

via Odnilsson.com

 

Update: 19.08.2013 – Japanische Polizei erstellt 3D-Phantombildes mit 3D-Drucker

Eine weitere Anwendung von 3D-Druck bei der Verbrechensaufklärung erreicht uns erneut aus Japan. Nach 17 jähriger Flucht, konnte der gesuchte Terrorist Katsuya Takahashi im Juni 2013 gefasst werden. Während der Fahndung erstellte die “Tokyo Metropolitan Police” ein 3D-Phantombild des im Zusammenhang mit den U-Bahn Anschlägen 1995 gesuchten Terroristen, anhand eines Fotos.

via ANNnewsCH

 

Update: 24.01.2014 – US Polizei verwendet 3D-Scanner

3D-Technologie wird nun auch von der Rosewell Police zur Verbrechensaufklärung verwendet. Der Faro 3D-Scanner ist bereits seit 2008 im Einsatz und wird zum Erstellen von 3-Dimensionalen Modellen von Unfalls- und Verbrechensorten verwendet. Derartige Modelle unterstützen die Polizei bei den Ermittlungen und helfen auch bei Gericht.

Roswell police get 3-D scanner

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.