Home Forschung & Bildung 3D-gedrucktes Fingerabdruck-Modell soll Smartphonesicherheit verbessern

3D-gedrucktes Fingerabdruck-Modell soll Smartphonesicherheit verbessern

Ein Forschungsteam der Michigan State University hat mit Hilfe von 3D-Druck ein realistisches Fingerabdruck-Modell erstellt. Damit sollen in Zukunft Fingerabdruckscanner getestet und weiterentwickelt werden.

Das Forschungsteam hat sich dabei für folgendes Herstellungsverfahren entschieden: Eine Gussform für ein hoch-realistisches Modell wurde 3D-gedruckt. Diese konnte dann mit verschiedenen Silikonen und Pigmenten befüllt werden. Das Ergebnis ist ein äußerst realistischer Finger, der alle charakteristischen Eigenschaften eines echten Fingers erfüllt.

We present the design and manufacturing of high fidelity universal 3D fingerprint targets, which can be imaged on a variety of fingerprint sensing technologies, namely capacitive, contact-optical, and contactless-optical. Universal 3D fingerprint targets enable, for the first time, not only a repeatable and controlled evaluation of fingerprint readers, but also the ability to conduct fingerprint reader interoperability studies.

Mit dem Modell können alle 3 gängigen Verfahren für das Scannen von Fingerabdrücken verwendet werden: Optisch (mit Hilfe einer Kamera), Kapazitiv (ähnlich Touchscreens) und Ultraschall.

Hinter dem Projekt steckt der einfache Wunsch nach mehr Sicherheit. In der Vergangenheit wurde schon häufig gezeigt wie unsicher Fingerabdruck-Scanner eigentlich sind. Mit verschiedensten Methoden kann man diese überlisten. Ziel des Forschungsprojektes ist es, eine unabhängige Testmethode zu entwickeln, damit die Sicherheit verschiedener Scannersysteme unabhängig bewertet und verbessert werden kann.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.
QuelleCornell University Library