Home Forschung & Bildung Airbus und Local Motors gründen Startup für Boden- und Luftmobilität

Airbus und Local Motors gründen Startup für Boden- und Luftmobilität

Airbus und Local Motors Industries (LMI) haben gemeinsam Neorizon gegründet. Mit diesem Startupd wollen die beiden Unternehmen Lösungen für die Boden- und Luftmobilität entwickeln.

Local Motors ist bekannt für innovative Mobilitätslösungen. So hat das Unternehmen den selbstfahrenden Bus Olli entwickelt. Dieser wurde mit Hilfe von 3D-Druck hergestellt und wird derzeit in mehreren Regionen getestet.

In der neuen Partnerschaft zwischen Airbus und Local Motors werden in der neuen Mikrofabrik die digitalen Fertigungsmethoden von Local Motors übernommen. Durch die Ressourcen von Airbus und das Know-How von Local Motors kann die Entwicklung von Mobilitätslösungen beschleunigt werden.

Das Hauptquartier der Mikrofabrik und des Startups wird auf dem Ludwig-Bölkow-Campus von Airbus in der Nähe von München errichtet. Ebenso wird es einen Standort an der Technischen Universität München geben. Das Projekt bietet zwischen 150 und 200 High-Tech-Jobs sowie Ausbildungsmöglichkeiten für Designer und Ingenieure.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.