Home Forschung & Bildung CELLINK erhielt von der EU eine Projektförderung für das FUNC-Projekt

CELLINK erhielt von der EU eine Projektförderung für das FUNC-Projekt

131

CELLINK wurde zusammen mit dem Academisch Centrum Tandheelkunde Amsterdam (ACTA) für das Projekt Functionalized Collagen-based Bioink for 3D Bioprinting – „FUNC“ mit Mitteln ausgezeichnet.

Das Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren und ein Gesamtbudget von 19,5 Mio. SEK. Das Projekt wird zu 50 Prozent durch Eurostars finanziert. Das Konsortium wird eine gebrauchsfertige biofunktionalisierte Tinte auf Kollagenbasis für die 3D-Bioprintierung entwickeln. FUNC-BIOINK versorgt Säugetierzellen mit einem optimierten biomimetischen Milieu. Die eingebauten Peptide fördern die Zellanhaftung, die Ausbreitung und das Überleben sowie die direkte Differenzierung. FUNC-BIOINK kann verwendet werden, um eine breite Palette von Geweben zu erstellen. Aufgrund seiner Vielseitigkeit und unübertroffenen Qualität ist FUNC-BIOINK sowohl für Akademiker als auch für die Kosmetik- und Pharmaindustrie von Interesse.

CELLINK wurde auch schon im November 2017 von der EU mit Projektmitteln für das Projekt „SilkFUSION – Genetisch konstruierte humane pluripotente Stammzellen, funktionalisierte Seiden-Fibroin-Plattformen und Biotinten: eine neuartige Lösung für die Ex-vivo-Thrombozytenproduktion, Transfusion und Arzneimittelforschung im Großmaßstab“ ausgezeichnet. durch „Horizont 2020 – Neuartige Ideen für radikal neue Technologien“.

CELLINK erhielt zusammen mit 6 Partnern Finanzmittel für das Projekt zu 100 Prozent der geschätzten Gesamtkosten des Projekts: ca. 3 Mio. EUR. Das Projekt hat eine Laufzeit von 48 Monaten und der Anteil des Unternehmens am Projekt beläuft sich auf 350.000 EUR.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.