Home Forschung & Bildung Forscher entwickeln auf Soja basierende bioprintierte 3D-Gerüste zur Krebsbekämpfung

Forscher entwickeln auf Soja basierende bioprintierte 3D-Gerüste zur Krebsbekämpfung

Forscher der Washington State University (WSU) haben ein mit Soja infundiertes, 3D-gedrucktes, knochenähnliches Gerüst entwickelt, das in der Lage ist, Krebszellen abzuwehren.

In ihrer Forschungsarbeit versuchten die WSU-Absolventin Naboneeta Sarkar und Professorin Susmita Bose, die gesundheitlichen Vorteile von Sojaprodukten zu nutzen, um die postoperative Versorgung von Krebspatienten zu verbessern. Durch die Integration von chemischen Verbindungen auf Sojabasis in bioprintierte 3D-Gerüste gelang es dem Duo, die Knochenkrebszellen in den Proben signifikant zu reduzieren und gleichzeitig schädliche Entzündungen zu minimieren.

In Zukunft könnte die neuartige Anwendung des 3D-Drucks als eine schonendere Behandlung für Osteosarkom-Patienten eingesetzt werden, eine Art von Knochenkrebs, die besonders junge Menschen betrifft.

Ihre wissenschaftliche Arbeit veröffentlichten die Forscherinnen unter dem Titel “Controlled release of soy isoflavones from multifunctional 3D printed bone tissue engineering scaffolds“.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.