Home Forschung & Bildung Forscher recyceln Holzabfälle für nachhaltigen 3D-Druck

Forscher recyceln Holzabfälle für nachhaltigen 3D-Druck

Forscher der University of Delaware (UD) haben in einer Arbeit die Möglichkeiten des wirtschaftlichen Upcyclings von Biomasse in neue 3D-Druckmaterialien untersucht. Die National Science Foundation hat die Arbeit im Rahmen des Programms „Growing Convergence Research“ (NSF GCR) gefördert.

Die Wissenschaftler konzentrierten sich bei ihrer Forschung auf Lignin, ein Abfallprodukt, das bei der Herstellung von Papierprodukten anfällt. Lignine sind wesentlich für die Druckfestigkeit und Beständigkeit pflanzlicher Gewebe. Nur mit Lignin können Pflanzen Festigungselemente ausbilden, welche die Stabilität größerer Pflanzenkörper gewährleisten.

In der Arbeit zeigten die Forscher der University of Delaware, dass es möglich ist, Lignin effizient in biobasierte 3D-Druckharze umzuwandeln. Das so entwickelte Material ist mit erdölbasierten Produkten konkurrenzfähig.

Laut UD fallen jährlich etwa 100 Millionen Tonnen technischer Ligninabfälle in Zellstoff- und Zellstofffabriken auf der ganzen Welt an. Somit hat das Verfahren ein großes Potenzial laut den Wissenschaftlern. Detailliert erklären sie ihr Verfahren in dem wissenschaftlichen Paper „Ambient-pressure lignin valorization to high-performance polymers by intensified reductive catalytic deconstruction„.

Desktop Metal und Forust

Schon 2020 wurde das Start-up Forust gegründet, welches mit Lignin arbeitet und damit 3D-Druck in Holz ermöglicht. Das Unternehmen wurde 2021 von dem 3D-DruckerHersteller Desktop Metal übernommen.

Desktop Metal steigt mit Forust in den Holz 3D-Druck ein

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.