Home Forschung & Bildung Nanolobes – Wichtige Entdeckung per Zufall entdeckt

Nanolobes – Wichtige Entdeckung per Zufall entdeckt

Serendipity* hat bei der Universität von Michigan zugeschlagen. Per Zufall entdeckten Forscher eine Möglichkeit runde Kristalle zu produzieren.

Mit einer Art 3D-Drucker, welcher zur Beschichtung gebaut wurde, ist es möglich runde kristalline Objekte zu produzieren. In der Natur kommen solche Formen öfter vor, im Labor konnte dieser Zustand jedoch noch nie reproduziert werden.

Der 3D-Drucker beschichtete über eine längere Zeit in verschiedenen Schichtdicken, als die Forscher entdeckten, dass bei bestimmten Einstellungen runde Kristalle gebildet werden. Über Nature.com wurden die Ergebnisse der Forschung der Universität von Michigan publiziert.

Mit einem speziell entwickelten Extruder wird organisches Pulver erhitzt und auf eine Druckplattform aufgetragen. Diese bewegt sich wie bei vielen herkömmlichen 3D-Druckern auf der X-,Y- und Z-Achse.

Die Nanolobes ermöglichen zum Beispiel Solarpanele so zu beschichten, dass nur bestimmte Wellenlängen des Lichts durchgelassen werden. Dies würde die Effizienz der Solarzellen erhöhen. Ein weiterer Einsatzbereich könnten 3D-gedruckte Tabletten werden. Durch die runden Kristalle löst sich eine so produzierte Tablette schneller auf, als ein herkömmlich gepresstes Medikament.

Hier kann das komplette Paper über Natrue.com gekauft werden.

Olga Shalev über die Entdeckung der Nanolobes und ihre möglichen Einsatzgebiete:

(c) via Youtube
http://de.wikipedia.org/wiki/Serendipität

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.