Home 3D Objekte Objects from Thought: Software soll 3D-Modellierung über Gedanken ermöglichen (Update)

Objects from Thought: Software soll 3D-Modellierung über Gedanken ermöglichen (Update)

10.11.2007 – Bryan Salt von Thinker Thing in Santiago Chile, arbeitet an einer Software die 3D-Modellelierung über Gedanken ermöglichen soll.

Das Team von Thinker Thing experimentiert schon seit längerem mit einem EmotivEPOC Neuroheadsets. Der futuristische EEG Signal-Scanner, wird am Kopf angebracht und erkennt Gehirnwellen die durch grundlegende Emotionen wie Aufregung und Langeweile sowie einfache kognitive Gedanken ausgelöst werden.

Eine Software namens “Spiker Recorder” fängt diese Signale auf, interpretiert sie und wandelt sie in Computerbefehle um. Mithilfe dieser Software und eines 3D-Druckers möchte das Team künftig 3D-Objekte über Gedanken zur Realität werden lassen.

Im ersten Projekt “the Monster Dreamer” soll es Kindern ermöglicht werden, ein Monster im Gedanken zu erschaffen und mithilfe von 3D-Drucktechnologie zum Leben zu erwecken.

 

Erste Erfolge

Wie gut einer Steuerung über das EmotivEPOC Neuroheadsets bereits funktioniert, beweist das Team anhand zweier älteren Projekte, in denen sie neben einer 3D-gedruckten Hand auch den Fuß einer Schabe ansteuern.

3D-gedruckte Hand

Reuters and the Mind Control Robot Hand

Mind Control Robotic Hand

Fuß einer Kakerlake

 

Update: 21.05.2013 – Thinker Thing erstellt erstes Objekt über Gedanken

Bryan Salt, konnte in den letzten Tagen einen ersten Erfolg vermelden. Mithilfe des EmotivEPOC Neuroheadsets, wurde nun erfolgreich ein 3D-Objekt entworfen und im Anschluss auf einem MakerBot 3D-Drucker erzeugt. Weiters wurde eine Indiegogo Kampagne gestartet, bei der man das Projekt unterstützen kann.

Creating Real Objects with your Mind Project on Indiegogo

World First: The First Real Object Created with the Mind

(c) Picture & Link: Thinker Thing / Indiegogo

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.