Home Forschung & Bildung „Release the 3D printed Kraken“ – Harvard stellt neuen Softrobot vor

„Release the 3D printed Kraken“ – Harvard stellt neuen Softrobot vor

Der von Forschern der Harvard University entwickelte Octobot ist der neueste „Softrobot“ in der 3D Druck Welt.

octobotNach dem Vorbild eines Kraken wurde der Softrobot komplett aus weichen Materialien produziert. Diese Materialien wurden mittels verschiedenen Fertigungsmethoden verarbeitet. Unteranderem hat das Team den Begriff „embedded 3D printing technique“ (EMB3D) geprägt. Das Ergebnis hat es in die aktuelle Ausgabe von Nature geschafft.

nature19100-sf1

Dazu werden zuerst eine Gussform erstellt und die ersten Schichten (Grün im Bild) der Füße und des Kopfs des Kraken gegossen. Dabei werden die Teile mit Folie auseinander gehalten. Danach wird der Controller eingesetzt und das „Fuel Reservoir Material“ eingefüllt. Dieser Prozess wird unter Vacuum ausgeführt. Danach werden die Kanäle in das flüssige Material gedruckt und alles bei 90°C gebacken. Nach zwei Stunden wird die Gussform entfernt und der Roboter wird weiter über vier Tage gebacken. Im letzten Schritt wird das überschüssige Material mit einem Laserschneider entfernt. Der genaue Ablauf wird hier beschrieben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anders als der letztens vorgestellte Rochen mit Goldgerüst ist der Kraken komplett autonom und aus weichen Materialien erstellt worden.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.
viaNature