Home Forschung & Bildung Rocket Engineering Lab der University of Texas wird von EOS unterstützt

Rocket Engineering Lab der University of Texas wird von EOS unterstützt

Der 3D-DruckerHersteller EOS hat seine Unterstützung für das Texas Rocket Engineering Lab (TREL) an der University of Texas angekündigt.

Das Lab wurde 2018 mithilfe einer anonymen Spende in der Höhe von 1 Million Dollar gegründet. Das Zentrum bietet Studenten die Möglichkeit praktische Erfahrungen in den Bereichen Luft- und Raumfahrttechnik, Projektmanagement und Wirtschaft zu erhalten. Nun hat EOS angekündigt das Texas Rocket Engineering Lab zu unterstützen.

Patrick Boyd, Marketing Director bei EOS, erklärt: “Die Raumfahrtindustrie setzt bereits stark auf den 3D-Druck und die heutigen Universitätsstudenten sind die Pipeline, um die Branche voranzubringen. Sie bringen sowohl das notwendige Wissen mit, um erfolgreich zu sein, als auch die AM-Mentalität, um erfolgreich zu konstruieren und Ideen zu kreieren, die nie zuvor möglich waren.”

Die Komponenten, die EOS für den 3D-Druck zur Verfügung stellt, werden für die Halcyon-Rakete, die von TREL entwickelt wird, von entscheidender Bedeutung sein. Die 8,5 Meter hohe Rakete wird im Rahmen der Base 11 Space Challenge an den Rand des Weltraums fliegen.

Bei dem internationalen Konstruktionswettbewerb treten studentische Ingenieurteams gegeneinander an, um eine einstufige Rakete zur Kármán-Linie zu starten – einer Höhe von 100 km. Sollte die Halcyon-Rakete erfolgreich sein, würde sie den aktuellen Höhenrekord der Studenten für bipropellante Flüssigkeitsraketen um das 30-fache übertreffen. Ebenso würde das TREL 1 Million Dollar gewinnen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.