Home Forschung & Bildung Russische Forscher wollen bereits Anfang 2015 transplantierbares Organ drucken – Update

Russische Forscher wollen bereits Anfang 2015 transplantierbares Organ drucken – Update

Wissenschaftler des russischen Forschungslabors 3D Bioprinting Solutions wollen bereits Anfang nächsten Jahres das erste tranplantierbare Organ drucken.

10.11.2014: Das erste Organ, das mit dem vom Labor entwickelten 3D Bioprinter hergestellt werden soll, ist eine Schilddrüse. Dabei werden Stammzellen, die aus Fettgewebe gewonnen werden, als “Druckertinte” verwendet. Das als Zellträger dienende  Hydrogel löst sich nach einiger Zeit auf und zurückbleiben soll dann ein transplantierbares, 3D-gedrucktes Organ. Laut Forschungsleiter Vladimir Mironov wurden Schilddrüsen aufgrund ihrer einfachen Struktur als erster Versuch in Betracht gezogen. Sollten die Wissenschaftler damit erfolgreich sein, könnte dies die Ausgangsbasis für weitere 3D-gedruckte Organe darstellen.

Erste Versuche sollen mit Mäusen gemacht werden: “We’ll start with mice. We already have a plan how to test it: we’ll shut off the thyroid with radioactive iodine, which will cause the level of hormones in the organism to drop. We’ll then transplant the printed structure, and if the level of hormones gets back to normal, we will be celebrating with champagne,”  sagt Mironov in einem Interview mit Komsomolskaya Pravda (KP) daily.

Mironov hat auch schon ein genaues Datum bekanntgeben – am 15. März 2015 sollen die Ergebnisse bekannt gegeben werden. Weiters glaubt er bereits 2018 die erste funktionale Niere am 3D Bioprinter herstellen zu können.

“The one who will be the first to print and then successfully transplant the kidney to the patient – who will stay alive – will for sure get a Nobel prize,” so Mironov.

3D_bioprinting_solution_3d_druck_3d_printing1

(C) Picture and Link RT & 3D Bioprinting Solutions

 

30.03.2015: Update – Erste 3D-gedrucke Schilddrüse

3D Bioprinting Solutions hat wie bereits im November angekündigt, bei einer Pressekonferenz letzte Woche die Ergebnisse des Forschungsprojekts präsentiert.

Am 12. März  wurde die erste 3D-gedrucke Schilddrüse einer Maus mit dem 3D-Bioprinter des Unternehmens hergestellt. Der nächste Meilenstein ist nun die erfolgreiche Transplantation dieses 3D-gedruckten Organs in eine lebende Maus, die an einer Schilddrüsenüberfunktion leidet. Danach wird der Gesundheitszustand der Maus evaluiert und die Ergebnisse der Studie werden am zweiten internationalen Bioprinting Kongress in Singapore, der vom 9. bis zum 10. Juli stattfindet, präsentiert.

Russia: Scientists make revolutionary breakthrough in 3D 'organ printing'

 

04.11.2015: Update – Implantation von 3D-gedruckter Schilddrüse erfolgreich

Laut einem Bericht des russischen Magazins RBTH ist nicht nur die Implantation in Mäusen erfolgreich verlaufen, sondern die 3D-gedruckten Schilddrüsen sind auch voll funktionsfähig. Dmitri Fadin, Development Director bei 3D Bioprinting bestätigt: “Wir hatten zwar einige Probleme während des Verlaufs der Studie; die Schilddrüsen stellten sich aber schlussendlich als funktionsfähig heraus.”

Die Ergebnisse der Studie sollen kommende Woche veröffentlicht werden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.