Home Forschung & Bildung Wissenschaftler drucken von Schlingpflanze inspirierte Handgelenksschiene im 4D-Druck

Wissenschaftler drucken von Schlingpflanze inspirierte Handgelenksschiene im 4D-Druck

Forscher der Universität Freiburg und der Universität Stuttgart haben ein neuartiges Verfahren für den 4D-Druck von tragbaren medizinischen Geräten entwickelt, die sich selbst an die Anatomie des Patienten anpassen.

Inspiriert durch eine Schlingpflanze (Dioscorea bulbifera) können die gedruckten Systeme so vorprogrammiert werden, dass sie komplexe Bewegungen ausführen, wenn sie Feuchtigkeit ausgesetzt werden. Das Team hat diesen Ansatz bereits für den 4D-Druck einer selbstspannenden orthopädischen Handgelenkschiene genutzt, die sich von selbst um den Arm des Patienten wickelt.

Details zu der Studie findet man in dem Paper mit dem Titel „Bio-Inspired Motion Mechanisms: Computational Design and Material Programming of Self-Adjusting 4D-Printed Wearable Systems„. Es wurde gemeinsam von Tiffany Cheng, Marc Thielen et al. verfasst.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelNexe Innovations entwickelt neue kompostierbare Kaffeekapseln mit 3D-Druck
Nächsten Artikel3D-gedrucktes Nanomaterial könnte Kevlar und Stahl für kugelsichere Panzerung ersetzen
David ist Redakteur bei 3Druck.com.