Home Forschung & Bildung Optomec: 3D-Druck verschmilzt mit Elektronik (Update)

Optomec: 3D-Druck verschmilzt mit Elektronik (Update)

27.03.2012: Die beiden 3D-Technologie Hersteller Stratasys und Optomec, zeigen mit dem unbemannten Flugobjekt „Smart Wing“ neue Möglichkeiten der digitalen Fertigung.

Stratasys und Optomec Inc. haben vor kurzem den erfolgreichen Abschluss eines gemeinsamen Projektes mitgeteilt. Gemeinsam ist es den beiden Unternehmen gelungen, eine erste vollständig gedruckte „Hybrid Struktur“, bestehend aus 3D-gedruckten Teilen und gedruckter Elektronik zu erzeugen. Konkret wurde dabei ein Flügel-Model eines unbemanntes Flugobjekts „Smart Wing“ erzeugt, bei dem sowohl der Flügel selbst, als auch Teile der Elektronik mittels 3D-Druck erzeugt wurden. Der Flügel wurde dabei mithilfe von Stratasys FDM 3D-Drucker erzeugt, auf denen elektronische Grundstrukturen, wie Schaltkreise und Antennen, mit dem Optomec Aerosol Jet System direkt aufgebracht wurden.

Das Projekt könnte künftig neben Produkten der Consumer Elektronik auch im medizinischen-, Automotiv- und Luftfahrt-Bereich Anwendung finden. Ein Vorteil von direkt aufgebrachter Elektronik wie Schaltkreise, ist neben der Möglichkeit der Realisierung von komplexen Strukturen auch eine Gewichts- und Platzeinsparung.

3D Printing Merges With Printed Electronics

(c) Picture & Link: Stratasys & Optomec

 

Update: 27.11.2012 – Optomec und Stratasys präsentieren Technologie in Orando

Die beiden Unternehmen werden auf der Defense Manufacturing Conference in Orlando am 26.-29. November weitere Ergebnisse mit dem Titel „Capability Assessment of Hybrid Components Utilizing Fused Deposition Modeling (FDM) and Aerosol Jet Technologies“ präsentieren.

via Marketwatch.com

 

Update 31.05.2013 – Optomec entwickelt Technologie zum Massendruck von Antennen

Optomec, möchte künftig mithilfe des Aerosol Jet Printing Verfahrens, massentaugliche Antennen für mobile Geräte Drucken. Die derart erzeugten Schaltkreise, können direkt auf Kunststoffe gedruckt werden und eignen sich als Antennen für LTE, NFC, GPS, Wifi sowie Bluetooth. Das Unternehmen soll mit einer eigens dafür entwickelten Anlage, bis zu 30.000 mobile Geräte pro Woche kostengünstiger bedrucken können.

via Optomec

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.